Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Taurelin am September 25, 2018, 17:24:30 Nachmittag »
Rede mit den Leuten In Balgruuf's Thronsaal. Früher oder später (eher früher) kommst du dann an die Queste.

Danke für den Tipp! Das war in der Tat eine Quest, die mir bislang durch die Lappen gegangen war.

Das Schwert werde ich aber wohl sicher verwahren und nicht benutzen.  8)
92
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Taurelin am September 25, 2018, 16:00:25 Nachmittag »
Aber ich möchte wetten, es gibt irgendwelche mods, die dem Spieler die Möglichkeit bieten, Instrumente zu spielen. Ob jetzt einfach nur die entsprechenden Animationen angewendet werden, oder vllt sogar das ganze an nen gewissen Questvortschritt in der Bardenqueste oder ne bezahlbare Trainingeinheit gehangen werden, kann da von Mod zu Mod varieren. Aber angesichts der Tatsache, dass sowas für Modder (zumindest fürdie, die sich gut auskennen) recht gut umsetztbar ist, ist die Chance hoch, dass es existiert.

Eine davon ist "Interesting NPCs". Neben langen Dialogoptionen und neuen Quests hat man hier in der Tat die Möglichkeit, mit Barden, denen man begegnet, gemeinsam zu musizieren. Finde ich toll!

93
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Onkel Enzo am September 25, 2018, 15:22:50 Nachmittag »
Zitat
Respekt! Da trau ich mich nicht ran. Hast du die auch bei Nexus hochgeladen, oder nur für den Eigenbedarf?
Ne, meine Skyrim-mods hab ich nicht hochgeladen.
Die Balancing mods waren meist einfach nur ne Änderung von diversen Zahlen (Schadenswerte bei einzelnen Waffen erhöhen/senken zB)
Und die Häusermods funktionierten oft nicht so zuverlässig.
Bei den Mods, wo ich mir Rüstungen zusammen gebastelt habe wiederum hätte ich erst die Erlaubnis von anderen Authoren einholen müssen um deren Arbeit zu nutzen, was mir meist zuviel Aufwand war.
Und ansnsten waren es oft nur kleine Änderungen an herunter geladenen Mods (zB cool aussehende Schwertmods mit IMO zu heftigen Werten etwas nerfen)
Ganz generell war die Qualität oder Komplexität auch einfach nicht auf nem Stand, wo ich es veröffentlichen wollte. Gibt genug Mods im Nexus, wo man sich denkt: das könnte ich mit 5 min Arbeitszeit im CS selber machen.



Zitat
Ich war etwas enttäuscht von der Bardenakademie. Das wiedereingeführte Festival ist zwar schön stimmungsvoll, aber dass man nichtmal ein Instrument erlernen kann, ist etwas lahm. Da hätte man mehr rausholen können.
Stimmt. Wenn ich mich recht entsinne, war Teil einer der diversen Survival-mods, die ich ausprobiert habe (Ich mag bei solchen Spielen simulierten Hunger, Durst, etc) eine Mod, mit der man imn der Wildnis campen konnte und dann am Lagerfeuer Laute spielte, wenn man eine im Inventar hatte. Aber leider war die automatische Plazierung des Lagerfeuers nicht so gelungen. Hing zu oft halb in der Luft.
Aber ich möchte wetten, es gibt irgendwelche mods, die dem Spieler die Möglichkeit bieten, Instrumente zu spielen. Ob jetzt einfach nur die entsprechenden Animationen angewendet werden, oder vllt sogar das ganze an nen gewissen Questvortschritt in der Bardenqueste oder ne bezahlbare Trainingeinheit gehangen werden, kann da von Mod zu Mod varieren. Aber angesichts der Tatsache, dass sowas für Modder (zumindest fürdie, die sich gut auskennen) recht gut umsetztbar ist, ist die Chance hoch, dass es existiert.

Zitat
Verstehe. Ich hab auch lange überlegt. Man muss ja jemanden nehmen, den man kennt, der einem wohlgesonnen ist. Ich hab mir dann einen namenlosen Anwärter der dunklen Bruderschaft geschnappt. Ein Mörder weniger auf der Welt, so konnte man ansatzweise etwas Gutes tun. ^^
Hah. Wenn man schon in der Bruderschaft ist, können die sich wenigstens auch nützlich machen.  ;D

Zitat
Ui da muss ich mal gucken. Da klingelt nix bei mir, kann sein, dass ich das noch nicht gemacht hab
Rede mit den Leuten In Balgruuf's Thronsaal. Früher oder später (eher früher) kommst du dann an die Queste.
94
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Taurelin am September 25, 2018, 06:54:18 Vormittag »
An die Dunkle Bruderschaft Queste erinnere ich mich nur noch ... dunkel
Es ging etwa so: Ich hab irgendwann versehendlich nen Unschuldigen erschlagen (was ja leider bei der Art, wie die NSCs programmiert sind, leicht mal passieren kann in größeren Kämpfen) und bin dann im Schlaf entführt worden. In ner abgelegenen Hütte wurden mir dan 3 potentielle Mordopfer präsentiert und ich sollte durch Befragung erkennen/entscheiden, wer den Tod verdient hat.
Ich hab dann die poetischste Antwort gewählt und stattdessen die anwesende Anführerin der Bruderschaft erschlagen  ;)
Queste beendet.
Fühlte sich echt gut an.

Auch ne Option, ja!  ;)

Ich hab ganz klassisch die Alte aus dem Weisenhaus getötet, und eh ich mich versah, war ich mittendrin.


Die Diebesgilde fand ich im Vergleich zu den Vorgängerspielen etwas lahm und hab sie daher oft etwas links liegen gelassen. Wenn, dann hab ich die Queste aber komplett durchgespielt (erinnere mich aber nicht mehr an Einzelheiten, weil mäßig interessiert)

Hm. Ich fand die recht gelungen. Sogar die wiederholbaren Quests bieten ne Menge Abwechslung.

Ich war etwas enttäuscht von der Bardenakademie. Das wiedereingeführte Festival ist zwar schön stimmungsvoll, aber dass man nichtmal ein Instrument erlernen kann, ist etwas lahm. Da hätte man mehr rausholen können.

Was Boethia angeht, so hab ich dem einmal jemanden geopfert. Aber danach hab ich nen alten Save geladen, weil es meine Immersion sehr gestört hat und ich nur mal sehen wollte, was dann passiert.

Verstehe. Ich hab auch lange überlegt. Man muss ja jemanden nehmen, den man kennt, der einem wohlgesonnen ist. Ich hab mir dann einen namenlosen Anwärter der dunklen Bruderschaft geschnappt. Ein Mörder weniger auf der Welt, so konnte man ansatzweise etwas Gutes tun. ^^

Ähnlich hab ich auch nie was mit dem Ebony Blade von Mephala angefangen, dass man in Whiterun finden kann. Hab's mir an die Wand gehängt, weils hübsch aussah. Schade eigendlich, sah wirklich sehr chic aus, das Teil.

Ui da muss ich mal gucken. Da klingelt nix bei mir, kann sein, dass ich das noch nicht gemacht hab.  :o


Mir fehlte ein wenig die option, mich im Bürgekrieg auf die Seite von Whiterun zu stellen...

Absolut! Den Jarl Baalgruuf hielt ich für einen sehr besonnenen und sympathischen Herrscher, weil er es lange Zeit geschafft hat, irgendwie neutral zu bleiben und stets zum Wohle der Stadt agierte. Echt schade, dass man den absägen muss, wenn man auf der Seite der Sturmmäntel ist.

Was Mods angeht, so hab ich ne ne Menge Zeit damit verbracht, mit dem Construction Set eigene Mods zu basteln.

Respekt! Da trau ich mich nicht ran. Hast du die auch bei Nexus hochgeladen, oder nur für den Eigenbedarf?
95
Magic the Gathering und weitere TCGs /LCGs / Antw:Ist magic nun tot im siegerland?
« Letzter Beitrag von Anger_lord am September 25, 2018, 02:35:03 Vormittag »
Johabe mich geirrt sobald ich kann komme ich bei
96
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Onkel Enzo am September 25, 2018, 01:53:05 Vormittag »
Was Mods angeht, so hab ich ne ne Menge Zeit damit verbracht, mit dem Construction Set eigene Mods zu basteln. Manche ganz simpel (zB mein eigenes Weaponbalancing, wo ich alle Waffen Schadenstechnisch etwas näher zusammen gerückt habe), andere eher aufwendig (hab einige Hausmods gebastelt. Hatte aber immer Probleme mit den Navmeshes, sodass die oft nicht sehr Companion-freundlich waren). Dann hab ich mir teilweise noch aus einzelnen Meshes von Pluginrüstungen eigene Rüstungen zusammengebaut und zT mit neuen/veränderten Texturen versehen. Ansonsten meist kleinere Tweaks zu Plugins, die oft optisch cool, aber Spieltechnisch nicht ganz passend waren.
Von Questmods hab ich meist die Finger gelassen, weil die zu oft (zB wegen mangelnder Sprachausgabe) meine Immersion störten.
Auch wenn ich bei den Falloutspielen immer sehr viel mehr selbst gemoddet habe (Ausnahme FO4, weil zu komplex für mich), steckte in Skyrim doch am meisten Eigenarbeit von allen 3 TES Spielen, die ich gezockt habe
Ich weis nicht mehr, wie viele Plugins (eigene und Nexus) ich bei Skyrim akiv hatte. Dürften nicht ganz die knapp 200, die ich bei FO4 hatte, gewesen sein, aber es waren viele. Meistens Kram, wie du ihn schon zT erwähnt hast (UI, Performance, Gameplay, Grafik, Frisuren, Tattoos, etc)
97
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Onkel Enzo am September 25, 2018, 01:29:10 Vormittag »
An die Dunkle Bruderschaft Queste erinnere ich mich nur noch ... dunkel
Es ging etwa so: Ich hab irgendwann versehendlich nen Unschuldigen erschlagen (was ja leider bei der Art, wie die NSCs programmiert sind, leicht mal passieren kann in größeren Kämpfen) und bin dann im Schlaf entführt worden. In ner abgelegenen Hütte wurden mir dan 3 potentielle Mordopfer präsentiert und ich sollte durch Befragung erkennen/entscheiden, wer den Tod verdient hat.
Ich hab dann die poetischste Antwort gewählt und stattdessen die anwesende Anführerin der Bruderschaft erschlagen  ;)
Queste beendet.
Fühlte sich echt gut an.

Die Diebesgilde fand ich im Vergleich zu den Vorgängerspielen etwas lahm und hab sie daher oft etwas links liegen gelassen. Wenn, dann hab ich die Queste aber komplett durchgespielt (erinnere mich aber nicht mehr an Einzelheiten, weil mäßig interessiert)

Was Boethia angeht, so hab ich dem einmal jemanden geopfert. Aber danach hab ich nen alten Save geladen, weil es meine Immersion sehr gestört hat und ich nur mal sehen wollte, was dann passiert.
Ähnlich hab ich auch nie was mit dem Ebony Blade von Mephala angefangen, dass man in Whiterun finden kann. Hab's mir an die Wand gehängt, weils hübsch aussah. Schade eigendlich, sah wirklich sehr chic aus, das Teil.

Ohja, die Thalmor gehen mir auch tierisch auf den Senkel.  ::)
Auch wenn ich bei der Frage Imperium oder Stormcloaks immmer ganz leicht Richtung Imperium tendiere hab ich doch jeden einzelnen Stormcloakgefangenen, der mir unterwegs in Thalmorbegleitung begegnete, befreit. Auch, wenn ich für's Imperium arbeitete.
Die politische Gesinnung meiner Charaktere war fast immer 10% pro Imperium, 5% pro Stormcloaks, 85% neutral und 100% anti Thalmor. Ich bin nicht der einzige Spieler, der gelegendlich nen Abstecher zur Thalmorbotschaft gemacht hat, um da ein wenig "Gerechtigkeit" zu streuen.
Mir fehlte ein wenig die option, mich im Bürgekrieg auf die Seite von Whiterun zu stellen...
98
Magic the Gathering und weitere TCGs /LCGs / Antw:Ist magic nun tot im siegerland?
« Letzter Beitrag von Tequila am September 25, 2018, 01:09:43 Vormittag »
Naja, es sind min. 3 Prereleases

Samstag 11:00 und 15:00
Sonntag 11:00

Dafür, das es "tot" ist, nicht schlecht, oder?
99
E-Gaming / Antw:Skyrim
« Letzter Beitrag von Taurelin am September 24, 2018, 23:52:19 Nachmittag »
Nexus Mod-Community zu empfehlen. Ich nehme mal stark an, dass deine Mods auch daher stammen.

Ja genau. Bin ne absolute Niete, was die technische Seite angeht. Und da bin ich dankbar für die automatische Installation. Außerdem kriegt man anhand der Endorsements und Kommentare nen ganz guten Einblick in die Qualität der Mods, ohne dass man sich selbst zum Versuchskaninchen macht.


Drachen stärker machen.

bessere Kampfzauber Performance.

Hm, da hab ich gar nix dran rumgeschraubt. Der Schwierigkeitsgrad fühlt sich in den allermeisten Fällen richtig an. Wobei gerade am Anfang der eine oder andere Draugr Todesfürst tatsächlich eine größere Bedrohung war als ein Drache.  :o

Auch sehr relevant für mich, falls ich meinen Char zum Werwolf machte, waren Mods, die Werwölfe etwas stärker machten. Denn leider würde Mid- bis End-game aus dem vermeindlichen Buff, in Werwolfgestalt zu gehen, eher ein massiver Nerf. Auch hier war dann nämlich normaler Kampf mit Waffen und Rüstung wesentlich heftiger.

Die Werfolfgestalt (die Gefährten-Quest war so ziemlich das erste, was ich gespielt hab. Hat mich sofort gepackt) nutze ich vor allem dann, wenn ich unerkannt humanoide Gegner abmurksen soll (und Snipern nicht geht). So kann man Kopfgeld-Gedöns und Co vermeiden. Und wenn man sich durch eine Banditenhöhle, ne Abgeschworenenfestung oder ein Militärlager metzelt, kann man die Verwandlung recht lange aufrecht erhalten. Praktisch ist dabei...

(Spoiler, zum Lesen markieren)
>>der Ring der Jagd, der dafür sorgt, dass man auch als Werwolf "normal" regeneriert. Den gab es bei entfernten Verwandten in Soltstheim.<<


Wenn man ne Weile sucht, gibt es für jeden der erwähnten Punkte (und auch für so ziemlich alles andere) bestimmt irgendeine Mod, die genau die richtige Stärke und Änderung liefert, ohne das Spiel anderweitig zu sehr zu stören oder irgendwelche Win-Buttons einzuführen.

Stimmt. Besonders wichtig sind für mich die Mods, die das Gameplay bzw. das Handling verbessern (SkyUI, Immersive HUD, Amazing Follower Tweaks, Quality World Map ...) und die eine oder andere optische Verschönerung (Realistic Water, Enhanced Lights FX, Aela Facelift ...)

Toll sind auch solche netten Kleinigkeiten wie
- Simply Knock (man kann an verschlossenen Türen klopfen, befreundete NPCs / Questgeber machen einem dann auch nachts auf)
- Auto unequip Ammo (packt man den Bogen weg, verschwindet auch der Köcher)
- Run for your Lives (NSCs verschwinden bei Drachenangriffen in den Häusern und stehen nicht im Weg rum)

Gibt so viel ...  :)



----

zum Ingame selbst, würde mich interessieren, ob du dich auf irgendeine Seite im Bürgerkrieg zwischen Stormcloaks und Imperium (naja eher den Thalmor) geschlagen hast.
Ich für meinen Teil hab's meistens nicht angepackt, weil mir beide Seiten ziemlich unsympathisch waren. Aber wenn, dann kämpfte ich für das Imperium, weil der lokale Anführer selber kein Fan der Thalmor war und auf der anderen Seite die Führungsspitze der Stormcloaks Lügner und widerliche Rassisten waren. Außerdem hoffte ich irgendwie auf nen DLC, wo man zusammen mit der Imperium den Thalmor auf's Dach steigt. vllt beim nächsten TES Singleplayer

Ohja, die Thalmor gehen mir auch tierisch auf den Senkel.  ::)

Und nochmal ohja, die Frage ob Sturmmäntel oder Kaiserreich war so eine der unangenehmsten und unbefriedigsten Entscheidungen, die man treffen musste. Insbesondere, weil man quasi seine eigene neue Heimatstadt (Weißlauf) in Schutt und Asche legen befreien muss. Es sei denn...

(Spoiler, zum Lesen markieren)
>>... man belässt es bei dem Waffenstillstand, den man bei den Graubärten ausgehandelt hat und verfolgt dann keine der Bürgerkriegsquests mehr.<<

Ich hab ja erst einen Durchgang durch, und da hab ich mich auf die Seite der Sturmmäntel geschlagen. Rassismus und Engstirnigkeit hier, Religionsverbot und Speichelleckerei da, beide Seiten haben definitiv Dreck am Stecken. Ganz abgesehen davon, dass einen die Kaiserseite zu Beginn des Spiels einen Kopf kürzer machen wollte.

Ja, Ulfric ist zwar auch ein selbstsüchtiger Unsympath, aber zumindest setzt er sich für meinen Geschmack für die richtige Sache ein. In irgendeinem Dialog (keine Ahnung wer das gesagt hatte und bei welcher Quest) fiel mal sinngemäß der Satz: "Ihr seid zwar ein Fremder, aber ihr habt das Herz eines Nord." (mein Char ist, wie gesagt, Rhotwardonin). Das blieb irgendwie im Hinterkopf hängen, und im Sinne von charaktergetreuem Rollenspiel hat das die Entscheidung durchaus beeinflusst.

---------------------------

Was mich interessieren würde:

(Spoiler, zum Lesen markieren)
>>a) Stichwort Dunkle Bruderschaft - Hast du Cicero am Leben gelassen?
b) Stichwort Diebesgilde: Hast du den Schlüssel behalten oder brav die Quest beendet?
c) Stichwort Daedra-Quests: Wen hast du am Schrein von Boethia geopfert?
<<
100
Allgemeine Diskussionen / Antw:Lustiges und Interessantes aus dem WWW
« Letzter Beitrag von Onkel Enzo am September 24, 2018, 23:51:59 Nachmittag »
Samurai Cop, you ... broke me
https://www.youtube.com/watch?v=01BZVgix8F4
Seiten: 1 ... 8 9 [10]