Autor Thema: Mass Effect  (Gelesen 2800 mal)

Gandhi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Verschwörer
    • Kampfkunst Siegen Outdoor Training
Mass Effect
« am: April 13, 2014, 10:31:32 Vormittag »
Die Anfrage nach der D20 Mass Effect Runde hat mich ein bisschen überlegen lassen, was ich von einem ME Setting erwarten würde.

Wie ist eure Meinung dazu, was müsste ales dabei sein, damit es sich für euch wie Mass Effect anfühlt.

Das die Citadell und die Massenportale dabei sein müssen, steht ausser Frage, auch die Galaxiekarte sollte die gleiche sein. Die Technologie der Masseneffectfelder gehört IMHO genau so dazu.

Aber was ist mit dem Rest?
Wären die bekannten Völker der Reihe für euch ein Muss oder könntet ihr euch Vorstellen den nächsten Zyklus zu spielen? (ohne Menschen)
Wie sieht es mit Biotik/Tech Fähigkeiten aus? Wäre die ein Muss, oder könnten es auch andere Fähigkeiten sein.

Sollte das Regelsystem eher Kämpfe unterstützen oder wäre euch der Rollenspielerische Aspekt wichtiger, vielleicht auch eine Mischung aus beiden.

Ich selbst schwanke noch etwas ob ich dem bekannten Zyklus oder einem folgenden den Vorzug geben würde.
Bei den Fähigkeiten könnte ich mir schon andere Vorstellen, vielleicht aber auch zusätzlich zu Biotik und Tech anstatt als Ersatz.

Als Regelsystem würde ich wahrscheinlich das D6 System den vorzug vor GURPS geben, es ermöglicht einfache, schnelle Kämpfe und man stirbt nicht ganz so schnell wie bei GURPS in hohem Tech Level.

Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren."  - Terry Pratchett

Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • h+
Antw:Mass Effect
« Antwort #1 am: April 16, 2014, 15:08:37 Nachmittag »
Aaaaalso

Wenn ich Mass Effect das RPG spielen/spielleiten würde dann:

- würde ich den aktuellen Zyklus verwenden, mit allen Rassen
- würde ein actionlastiges System verwenden
- würed, obwohl es die im Spiel gibt, auf keinen Fall ein System mit Stufen verwenden
- Sehen wir es ein, ich würde so oder so bei meinem Homebrew landen ...
- würde es keinen Shepard geben. Die SCs würden den Part und teilweise auch den Part seiner Crew übernehmen. Wrex und Tali währen ein wenig ungeschickt als PCs, weil die nachher zu sehr in "Staatsgeschäfte" eingebunden werden
- würde es aber garantiert nicht die originalen 3 Enden geben
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Gandhi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Verschwörer
    • Kampfkunst Siegen Outdoor Training
Antw:Mass Effect
« Antwort #2 am: April 16, 2014, 17:31:11 Nachmittag »
Das mit den Stufen würde ich auch soo Handhaben, ich war ja nie ein Freund von Stufensystemen.
Es gibt ja 4 Enden.  :P Aber auch ich würde keines davon verwenden

An  die Probleme von Wrex und Tali hab ich gar nicht gedacht, aber ich würde auch nicht dazu tendieren, mit den Original Charakteren zu spielen.
Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren."  - Terry Pratchett

Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • h+
Antw:Mass Effect
« Antwort #3 am: April 16, 2014, 18:16:03 Nachmittag »
Ich hätte vielleicht genauer sagen sollen: Wrex und Tali-artige Charaktere. Halt eben Leute die nachher wichtige Anführerrollen bei ihren Leuten übernehmen. Tali eigentlich nur in Teil 3.

RE: 4. Ende

Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Antw:Mass Effect
« Antwort #4 am: April 16, 2014, 21:27:12 Nachmittag »
Was das Würfelsystem angeht, hat man ja gewisse Freiheiten, das das Spiel einem zwar gewisse Werte zeigt (Talentstufen und Kosten), aber eben kein Würfelsystem, das dahinter stünde (natürlich auch, weil vieles direkt vom Spieler gesteuert wird). Am ehesten müsste man wohl von einem W100 system Ausgehen, weil eben viel in % ausgedrückt wird. Aber welche Würfel konkret verwendet werden, wäre mir nicht so wichtig. Interessanter wäre es, den Charakteraufbau stiltechnisch so weit wie möglich zu übernehmen.
Stufen wie bei Masseffect 3 sind IMO gar nicht so schlimm, da sie ja im wesentlichen nur weitere Skillpunkte lieferten. Da kann/sollte man aber auch direkt zu XP wechseln, insbesondere, da man in Einem RPG vermutlich auch sowas wie Attribute unterbringen müsste (allein schon für die Unterscheidung der Rassenschwerpunkte).
Die Talente würde ich versuchen, stiltechnisch vllt eher etwas differenzierter dazustellen (wie in ME1) und dann ein Klassenbausystem entwickeln, bei dem man sich seine Klasse zusammenstellt, oder eine Liste von vorgefertigten Klassen bereitstellen (ME3 Multiplayer hilft da schon), die man dann noch mit 1-3 freien Talenten abrunden kann.
An einigen Stellen müsste man dann noch zugunsten der Spielbarkeit an ein paar Schrauben drehen (Rassenfähigkeiten wie zB Regeneration).

Was konkrete Inhalte angeht, so würde ich außer der Story nichts aus den Spielen rauslassen. Wenn man die Story nicht nachspielen möchte (für viele Spieler nicht so interessant) sollte man sich anschließend noch mehr Details hinzufügen. Aber auch hier bieten die Spiele ja reichlich (wennauch oft nur wage) Ansätze, zB in Plantenbeschreibungen und Codexeinträgen.

Für den Fall, dass man zeitlich nach ME3 spielen möchte, würde ich ein Ende wie in der MEHEM bevorzugen, und vllt sämtliche Erklärungen über das Warum der Reaper rauslassen (Erklärungen machen nicht alles besser).
Entsprechend der Multiplayererweiterungen fände ich es interessant, wenn es die Collectoren noch als Feindfraktion gäbe und vllt auch noch Reste von Reapertruppen. In Teil 1 und 2 wurden Leute ja auch schon mal durch Artefakte oder tote Reaper in Husks verwandelt, so dass es dafür keine aktiven Reaper mehr braucht (oder vllt auch nur ein paar wenige, die jetzt wieder aus dem Hintergrund operieren, wie Sovereign).

Was Spielbare Rassen angeht, so wäre IMO die sinnvollste Auswahl:
Menschen
Turianer
Asari
Salarianer
Kroganer
Quarianer
Batarianer
Vorcha
Drell
Volus
Hanaar und Elcor sind IMO nur schwer umsetzbar (letztere noch eher als die Jellies) aber ggf trotzdem interessant. Dahingegen sind Rassen wie die Yagh oder die Rachni IMO gar nicht als PC-Rassen geignet.
Geth (nur zeitlich nach ME 3, weil sie dann Individuen sind. Und friedlich!) wären als spielbare Rasse zwar interessant aber man sollte sich überlegen, ob man KIs nicht vllt aus der Liste rauslassen will. Andernfalls kämen natürlich auch andere KIs, wie zB EDI, in Frage.

So das ist erstmal alles, was mir dazu einfällt.


PS: Wenn mit dem 4. Ende Destruction gemeint ist, dann gefällt mir das ehrlich gesagt immer noch ein bissl besser als die Symbiose.  ;)
« Letzte Änderung: April 16, 2014, 21:34:28 Nachmittag von Onkel Enzo »
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Gandhi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Verschwörer
    • Kampfkunst Siegen Outdoor Training
Antw:Mass Effect
« Antwort #5 am: April 17, 2014, 11:44:34 Vormittag »
@Git_A:
Tali und Wrex (oder entprechende Spielercharaktere) sind ja eigendlich nur ein Problem, wenn man die Storyline nachspielt und mit anderen Charakteren besetzt.
Ich dachte da eher daran, das Universum und die Reaper Bedrohung zu verwenden, die Storyline kann man ja anders gestalten.

Eins zu eins nachspielen fänd ich als jemand, der es schon durchgespielt hat zu Langweilig.

@Onkel Enzo:
KIs fände ich nicht so Problematisch, würde sie aber auch erst zur Zeit des dritten Teiles zulassen.

zum Thema Ende von ME konnte ich mich als Vorbildlicher Shephard nicht mit der Zerstörung meiner Verbündeten anfreunden und die Symbiose hat mir auch nicht zugesagt.  [kotz]
Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren."  - Terry Pratchett

Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Antw:Mass Effect
« Antwort #6 am: April 17, 2014, 12:00:16 Nachmittag »
Eins zu eins nachspielen fänd ich als jemand, der es schon durchgespielt hat zu Langweilig.
Dito
Ich hab mal nen ganzen Abend damit verbracht, bei nem fortgeschrittenen ME3-Spielstand (alle Sternensysteme zugänglich) einfach alle Planetenbeschreibungen zu lesen. Und dabei hab ich schätzungsweise 30-40 mal gedacht: "Da lässt sich vllt ein Plot darus machen."
Und selbst ohne das würden mir wahrscheinlich reichlich Plots einfallen (solche, die ich jetzt eben in hinreichend ähnlichen Settings verwurste).
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • h+
Antw:Mass Effect
« Antwort #7 am: April 17, 2014, 13:26:05 Nachmittag »
Genau nachspielen würde ich es auch nicht. Ich würde ähnliche Events verwenden, allerdings den Spielern die Initiative überlassen.
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Gandhi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Verschwörer
    • Kampfkunst Siegen Outdoor Training
Antw:Mass Effect
« Antwort #8 am: November 17, 2015, 08:40:32 Vormittag »
Ich grab das aus aktuellem Anlass nochmal aus.
Da wir in unserer Samstagsrunde mal was anderes spielen wollten, haben wir uns für Mass Effect entschieden. (Nur 2 unserer Spieler kenne es und ich bin einer davon.)

Als Regelwerk nehmen wir D6 Space.
Metaphysics nutzen wir für Biotik, da man so ziemlich alle bekannten Effekte damit erzeugen kann und mehr.
(Asari haben in den Spielen ja weit mehr Kräfte gezeigt, als man selber ausführen konnte.)

Die Tech Powers sehe ich eher als kreative nutzung des Omni Tools, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.

Es wird daraus hinauf laufen, das wir den nächsten Zyklus spielen, also durch Shepards Vorarbeit die chance haben die Reaper zu besiegen.
Das heisst im Gegenzug natürlich, das all die bekannten Spezies nicht zur Verfügung stehen.

Wenn ihr interessante Links habt, die hierbei Hilfreich sein könnten, dann würde ich euch bitten, die hier zu posten.






Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren."  - Terry Pratchett

Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Antw:Mass Effect
« Antwort #9 am: November 18, 2015, 13:21:52 Nachmittag »
in ME3 wird erwähnt, dass die Reaper die Heimatwelt der Yagh ignoriert haben. Und es wird auch mehrmals diskutiert, dass selbige wohl als nächste gegen die Reaper kämpfen würden, wenn der aktualle zyklus scheitern sollte.
Nun sind die Yagh aber aufgrund einiger Eigenheiten (vor allem ihr radikales, gewalttätiges und stark ausgeprägtes Dominanzverhalten) IMO kaum als SC-Rasse geeignet. Aber ein Yagh-Imperium könnte ne interessante Antagonisten-Fraktion darstellen, im kommenden Zyklus.
Die Rachni könnten weiterhin existieren und unter der Kontrolle der Reaper stehen (ähnlich den Collectors seinerzeit).

Aber offizielles Material, dass sich mit dem nächsten Zyklus beschäftigt und dass man verlinken könnte, ist mir nicht bekannt. Letztlich läuft es darauf hinaus, dass ihr euch alles selber aus den Fingern saugen müsst und vom Original lediglich ein paar Grundkonzepte übrigbleiben.
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Gandhi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Verschwörer
    • Kampfkunst Siegen Outdoor Training
Antw:Mass Effect
« Antwort #10 am: November 18, 2015, 17:59:51 Nachmittag »
Ein sehr schöner Hinweis, danke dafür, an die Yagh konnte ich mich gar nicht mehr erinnern.
Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren."  - Terry Pratchett

Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Antw:Mass Effect
« Antwort #11 am: November 19, 2015, 03:06:12 Vormittag »
Die Vorcha besitzen von alleine kaum nennenswert Technologie.  Und so sind auf einigen Planeten (zB dem Wüstenplaneten, wo man im Leviathan-DLC die Tochter des toten Wissenschaftlers rettet) sogar die Nachfahren einstmals gut ausgebildeter Vorcha innerhalb weniger Generationen auf primitives Niveau zurückgefallen (wird so in der Planetenbeschreibung erwähnt).
Man könnte mutmaßen, dass die Reaper sich entweder nicht die Mühe machen, solche Populationen zu vernichten, oder dass vllt einfach einige "wildgewachsene" Vorchapopulationen nicht auf dem Radar der Reaper erscheinen. In beiden Fällen könnte es im nächsten Zyklus weiterhin Vorcha geben.
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Ser Arthur Dayne

  • Gast
Antw:Mass Effect
« Antwort #12 am: November 19, 2015, 05:24:24 Vormittag »
Mit den bzw. einem Yagh hat man auch nur dann "persönlich" zu tun, wenn man den Lair of the Shadowbroker-DLC für Mass Effect 2 spielt. Mit Abstand der beste DLC für alle 3 Spiele der Serie. Ich muss das Schiff des Brokers irgendwann mal für eine Rogue Trader-Runde verwenden.

Gandhi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 523
  • Verschwörer
    • Kampfkunst Siegen Outdoor Training
Antw:Mass Effect
« Antwort #13 am: November 19, 2015, 10:54:38 Vormittag »
Die fehlenden DLCs hatte ich mir vor dem zweiten Durchlauf geholt.  ;D

Da ein Zyklus ja 50.000 Jahre beträgt ist die chance das die alten spezies auftauchen relativ gering.
Der Protheaner steckte ja in einer Stasiskapsel.
Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren."  - Terry Pratchett

Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Antw:Mass Effect
« Antwort #14 am: November 19, 2015, 11:57:30 Vormittag »
Mit den bzw. einem Yagh hat man auch nur dann "persönlich" zu tun, wenn man den Lair of the Shadowbroker-DLC für Mass Effect 2 spielt.
Nicht ganz.
Auf Surkesh,während der Rettung der Groganerin "Eve" für Wrex sieht man Yagh in Stasiskammern. Man kann da auch Audiodateien abrufen, in denen ein potentieller Einsatz der Yagh als Proxies für die Salarianer diskutiert wird.
Außerdem befindet sich die Heimatwelt der Yagh in einem der bereisbaren Systeme im Terminus-Quadranten (daher auch der Hinweis, dass die Reaper diesen ignorierten).
Letzteres bekommt natürlich nur mit, wenn mann sich immer schön brav die Planetenbeschreibungen durchliest ;)
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.