siegen-spielt.de Forum

Spiele => Rollenspiele => Thema gestartet von: Git_A am Januar 17, 2018, 13:55:16 Nachmittag

Titel: Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 17, 2018, 13:55:16 Nachmittag
Wär daran jemand von meinen üblichen Verdächtigen Spielrunden interessiert?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 17, 2018, 21:01:41 Nachmittag
Grundsätzlich interessiert.
Aber gibbet da denn irgendwelches Hintergrundmaterial zu dem Setting. Denn die Spiele erzählen ja meist ne sehr fokusierte Geschichte und mindestens einer von uns kennt selbst die nur aus zweiter Hand. Wenn es das nicht gibt und wir uns fast alles aus den Fingern saugen müssten, dann wäre das letztlich wie eines unserer Homebrews mit neuem Anstrich.
Und sollte man da eher in der Milchstraße spielen, oder in Andromeda? Hat beides Vor- und Nachteile.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Januar 17, 2018, 22:16:18 Nachmittag
Als hätte Git A meine Gedanken gelesen ... hab ich auch schon drüber nachgedacht, zumal man das Wiederaufladen von Fähigkeiten in dem System recht gut simulieren könnte, durch einen Mechanismus, den quasi der Großvater von Genesys und Vater von FFG SW noch benutzt hat - das Warhammer Roleplaying Game, auch damals von FFG.

Da haben Special Attacks, Zaubersprüche usw. immer einen individuellen Charge-Wert gehabt, abhängig davon, wie heftig sie war. Wenn du sie ausgelöst hast, kamen so viele Marker auf die Karte der Aktion, wie der Charge-Wert beträgt. Zu Beginn einer jeden Kampfrunde kamen von allen Karten, auf denen Marker lliegen, eine Marke runter. Liegen keine Marken mehr drauf, kann der Spruch/Move wieder eingesetzt werden usw.

Zum Hintergrundmaterial: Was mir das als sehr sehr nützlich untergekommen ist, sind die Artbooks zu den Spielen. Sollte man sich im Einzelnen mal ansehen, ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich.

https://www.amazon.de/Art-Mass-Effect-Universe/dp/1595827684/ref=pd_sim_14_4?_encoding=UTF8&pd_rd_i=1595827684&pd_rd_r=V771C7B5Y002E5TDHWPR&pd_rd_w=H8C4g&pd_rd_wg=i2HNj&psc=1&refRID=V771C7B5Y002E5TDHWPR
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 17, 2018, 22:30:23 Nachmittag
Genesys mit freien Talenten, oder eher so was wie Star Wars mit Karrierenbäumen?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Januar 18, 2018, 01:38:39 Vormittag
Karrierebäume wären näher an der Spielvorlage, denke ich. Mhm, aber wie regeln wir Biotik ... auch über Talente, oder eher wie Force Powers?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 18, 2018, 07:04:37 Vormittag
Ich tendiere eher zu Talenten ... so was wie den Lichtschwertkampfmanövern

Andere Frage: Karrierebäume wie organisieren? Wir könnten das entweder so machen wie bei den Spielen (Soldier, Sentinel, Vanguard ...) und spezialisierungen wie "N7 Destroyer" und "Havoc Soldier" für z.B. den Soldier ... oder wir machen 3 Careers für (semi-)militärischen Kraft (Soldier, Biotic, Engineer) und 3 Careers für den weniger militärischen Kram (z.B. so was wie ... keine Ahnung ... Outlaw, Scientist, Socialite) 
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 18, 2018, 10:28:47 Vormittag
So, nach einer längeren Zugfahrt und einigem drüber nachdenken muß ich so ziemlich alles zurücknehmen ... am praktischsten wärs wahrscheinlich mit allgemeinen Talenten ala Genesys, und alle Spezialmoves als "Magie" bzw. "Forcepowers".

Bleibt die Frage ... global cool down (ME2 und ME3) oder individueller cool down (ME1 und ME:A)?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 18, 2018, 13:17:45 Nachmittag
Im ME3 Multiplayer hatte man definitiv sowas wie Karrieren/Klassen. Andererseits hatte der Storymodus ganz individuelle Talentbäume für die einzelnen Squadmates.
Ich schätze, da ist es einfacher, das Genesys Pyramidenschema zu übernehmen.
Ich würde aber Biotic Powers auch als Talente verwalten. Die wenigsten Charakter in der Vorlage hatten mehr als 3 oder 4. Außerdem machen manche Aspekte von Forcepowers bei Biotic keinen Sinn. zB die Forcedice selbst. Hab aber jetzt nicht nachgeschaut, wie Genesys regelt. Ich finde nur, dass das ganze Force-System sehr stark für SW maßgeschneidert wurde mit seinen hell/dunkel-Dualismus. Den gibbet aber so bei Biotic nicht.

Was Cooldown angeht, sollten wir das System wählen dass sich am Spieltisch einfacher verwalten lässt. Ich binn mir ziemlich sicher, das ist das globale System.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am Januar 19, 2018, 12:26:20 Nachmittag
Nicht, daß ich von den regeltechnischen Fragen ablenken wollte, aber zwei wichtige Fragen sollten beizeiten gestellt werden, nämlich:

-Was würden die Charaktere denn tun?

-Wann würde das ganze denn stattfinden?

Beide Fragen hängen ziemlich miteinander zusammen.
Die Auswahl an Spieleroptionen wird ziemlich eingeschränkt, wenn man vor dem Beitritt der Menscheheit zum Council startet. Danach hängt man an einem Timer, bis die große Krise eintritt, vorausgesetzt, man hält sich an die originale Timeline.

Und falls man sich an die originale Timeline hält -was tun mit Sheppard&Co.?
Die Charaktere an deren Stelle zu setzen wäre wahrscheinlich keine gute Idee - fast alle kennen den Plot genau, und ich selbst habe kein großes Interesse daran, einen fest vorgegebenen Storyverlauf nachzuspielen.
Sollten Sheppard&Co. stattdessen im Hintergrund die Galaxis retten, während die Charaktere um sie herum arbeiten, wäre das ein bißchen besser - aber auch nur ein bißchen: es würde uns alle zu kleinen Dash Randers machen oder uns jeden nennenswerten Einfluß auf die Geschehnisse nehmen. Beides irgendwie unbefriedigend.

Eine andere wichtige Frage des Wann: Erinnert ihr euch noch dran, wie wir Plane Shift und andere Massenbeförderungsoptionen aus D&D geschrumpft haben, weil sie im wesentlichen das Element der Reise unwesentlich machten? Die Mass Relays fallen in die selbe Kategorie...

Im Moment kommt mir die Milchstraße nach der Zerstörung der Relays als sinnvolle Kombination aus Ort und Zeit vor: Der Konflikt ist zu Ende, alle namhaften Charaktere des Spiels sind zu ikonischen Helden geworden und driften in verantwortungsvolle Positionen.
Es gibt immer noch reichlich Krisen (irgendwer muß z.B. bewerkstelligen, daß die im Solarsystem gestrandeten Flotten nach Hause kommen - und das ohne Mass Relay - besonders diejenigen, deren Angehörige menschliche Nahrungsmittel nicht vertragen) und im Chaos der Abwesenheit oder Handlungsunfähigkeit zentraler Authoritäten in den einzelnen Systemen kommt es wahrscheinlich zu nie dagewesenen Fällen von Umsturz und Banditentum. Schließlich ist es nicht so, als müßten irgendwelche Banden, die nach der Macht greifen, mit dem schnellen Eingreifen von Council-Schiffen rechnen...

Man müßte also nach dem Ende der Reaper-Krise die Galaxis Stück für Stück wieder zu einem funktionsfähigen Ganzen zusammensetzen, und zwar mit dem, was der Krieg übrig gelassen hat. Das würde auch sozial/politisch orientierten Charakteren was zu tun geben.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Januar 19, 2018, 14:31:25 Nachmittag
What A.G. said. Wir sollten uns nur vorher wohl auf eine genaue "Farbe" des Endes von ME 3 einigen, als Baseline für den Hintergrund.  8)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 19, 2018, 17:26:48 Nachmittag
Verdammt, ich wollte den Witz mit der Farbe gerade schreiben, nachdem ich AGs Beitrag gelesen hatte...  ;)
Ne Alternative wäre halt die Andromeda Initiative. Da wäre man warscheinlich erstmal auf den helios Cluster in der Andromeda galaxie konzentriert. Allerdings gibbet dazu halt noch weniger Quellenmaterial und man müsste sich noch viel mehr aus den Fingern saugen, so dass es im Endeffekt warscheinlich einfach ein beliebiges Setting mit einigen (längst nicht allen) ME Rassen wäre.
Persönlich gefiele mir das Post-Reaper Setting besser und ich würde ne Variante des Zerstörungsendes nehmen. Die Variante, wo nicht nur Shepard offensichtlich überlebt hat, sondern wo auch nicht einfach alle Geth draufgehen. AUßerdem sollten wir überlgen, ob wir den Ausfall der Relays wirklich übernehemen (siehe unten).
Cerberus könnte in den Untergrund gehen unter neuer Führung, Omega könnte seinen Einfluss ausweiten, etc.

Desweiten müsste man nichtmal Angestellte des Citadel Councils, oä spielen. Freelancertum wäre auch ne Option. oder man arbeitet für irgend nen neuen lokalen Machtblock, der sich bildet.

Was das Reisen betrifft, so hat ME da auch und gerade mit funktionierenden Mass Relays ne ziemlich gute Geschwindigkeit vorgegeben. Resien innehalb eines Systems scheinen minuten bis Stunden zu dauern. innerhalb eines Sternen Clusters Stunden bis Tage (da haben wir ne gewissen Deutungsfreiheit).
Zwischen einzelnen Clustern dauert die Reise mit Relays immer noch mindestens Minuten (ganze Gesprächsszenen fanden wärend des Transfers statt). Aber ohne Relays dauert es Monate bis Jahre (die Zeit zwischen der Zerstörung des Alpha Relays in Arrival und ME3 war die Zeit, die die Reaper mit ihrem hyperfortschrittlichen Antrieben vom Bahak System bis zum nächstgelegenen Relay brauchten.).
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Opacor am Januar 19, 2018, 17:30:05 Nachmittag
Ich fände die Idee auch spannend.

Und bezüglich Farbe: Destruction klingt sinnig, oder? Insbesondere die Variante mit Hoffnung, die später kam. Relays wiederaufbauen und die Gesellschaft neu errichten ist ja ein netter Plan.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Januar 19, 2018, 20:33:11 Nachmittag
Was danach wirklich passiert, würd ich einfach erstmal offen lassen, also nicht direkt das "Hoffnung"-Ende einspielen. A.G. hat aber noch eine andere wichtige Frage gestellt: Welche Rolle sollen die Charaktere in diesem Szenario einnehmen?

Sheppard würde ich allerdings nicht überleben lassen. Hintergrundmäßig ist es wesentlich interessanter, finde ich, wenn er heldenhaft gestorben ist und neue Protagonisten so ins Rampenlicht rücken (müssen). Die Normandy kann ja irgendwo gestrandet sein - ob und wie man auf die stößt, kann man ja noch überlegen. Bin grundsätzlich kein allzu großer Fan mehr von "schaulaufenden" bekannten NPC's.

Interessant fänd ich vom Setting her das Sol-System, kurz nachdem die Relays und die Reaper hochgegangen sind. Das System schwer verwüstet, Mitglieder aller Rassen nach der Schlacht im System gestrandet, und die Charaktere mitten drin. Kann man quasi alle Rassen und alle Klassen spielen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 20, 2018, 16:34:35 Nachmittag
Omega könnte auch interessant sein. Das ist Post Reaper das, was einer Citadel am nächsten kommt und wäre für nen Freelancer-Ansatz interessanter. Es wude vor kurzen von Cerberus zurückerobert, dank der Arbeit von Nyreen kandros macht sich tatsächlich in einigen Bereichen sowas wie Gemeinschaftsgefühl breit und es besteht ne echte Chance, ein bissl mehr Frohsinn und Civilisation aufkommen zu lassen. Nicht ohne gegenwehr, versteht sich. Davon abgesehen ist es noch wesentlich mehr ein Schmelztiegel, als irgend ein anderer punkt der Galaxis, inclusive Sol und  der Citadel (als sie noch funktionierte).
Und das Ende des Omega-DLC (das positive, versteht sich) lässt es halbwegs offen und interpretationsfähig, ob Aria T'loak selbst diese neuen Chancen ergreifen möchte oder alles beim Alten lässt.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Januar 21, 2018, 13:02:29 Nachmittag
Mhm ... ich muss gestehen, das Omega das einzige Mass Effect-DLC ist, für das ich immer zu geizig war.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 21, 2018, 15:59:52 Nachmittag
Man kann auch die Bedrohung der MAss Effect Reihe abziehen, nur den Plot vollkommen anders (und ohne Sheppard) ablaufen lassen.

Ich hab schon ein paar konkrete Regeltechnische Gedanken. Muss das ganze mal sortieren, und dann posten.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 22, 2018, 02:56:32 Vormittag
Mhm ... ich muss gestehen, das Omega das einzige Mass Effect-DLC ist, für das ich immer zu geizig war.
War auch (natürlich) nicht so gut wie der Citadel DLC, aber IMHO sehr viel besser als Arrival und auch besser als Leviathan.
Beschreibungen zum Inhalt gibts hier: http://masseffect.wikia.com/wiki/Mass_Effect_3:_Omega
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 22, 2018, 07:29:29 Vormittag
Der Omega DLC ist wirklich gut ... aber ich hasse Aria T'Loak wirklich, wirklich ganz doll sehr. Und die is irgendwie da drin.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 22, 2018, 16:04:43 Nachmittag
Ich schätze, dann sollten wir besser nicht auf Omega spielen, weil die ist da irgendwie drin ;)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Januar 22, 2018, 17:49:08 Nachmittag
Sie muss da ja nicht bleiben. Auf der Station schießen doch ständig Leute aufeinander.  ::)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am Januar 23, 2018, 15:58:15 Nachmittag
'Hassenswert' ist eine gute Qualität für einen Antagonisten. Um Längen besser als 'belanglos'. Handsome Jack ist da ein gutes Beispiel...

Und damit ich es nicht zu spät erwähne:
Als der einzige hier, der die Spiele nicht gespielt hat, befinde ich mich in einer Situation, die die schlechtmöglichste Mischung aus informiert und unwissend ausmacht - einerseits weiß ich über die grobe Entwicklung des Plots bescheid (ganz besonders die Dinge, die für den Spieler als überraschend und denkwürdig gedacht waren, denn über die wurde in meiner Gegenwart natürlich auch am meisten geredet), und andererseits habe ich von der angestrebten Stimmung, den Vibes innerhalb des Councils, dem Alltagsfeeling diverser Stationen und zigtausend Settingdetails, Kulturgeschichte und atmosphärischen Stücken Fluff einen solchen Mangel an Ahnung, daß ihn kein Wiki der Welt beheben kann.

Und das macht mir ein ziemlich großes Problem.
Man stelle sich vor, im Verlaufe eines Abends mehrere dutzend mal darauf hingewiesen zu werden, daß man die Antwort eines NSCs falsch interpretiert hat (weil man vergessen hat, sie im Kontext der aktuellen Lage seines Volkes zu sehen), ein gewisses Volk eine gewisse technologische/politische/biologische Möglichkeit nicht hat oder man seinem eigenen Charakter einen unmöglichen Hintergrund gegeben hat bzw. man ihn spielt, als hätte man von der jüngsten Geschichte seines Volkes keine Ahnung.
Das wäre - um mal eine allseits bekannte Anekdote zum Vergleich anzuführen - als bekäme man einen ganzen Abend lang 'Hinweise' darauf, wie man seinen Elementar korrekt spielt. Und das jede einzelne Sitzung lang.
Ich hätte nicht den geringsten Spaß dran.

Womit ich nicht gesagt haben will: "Spielt das mal schön ohne mich", aber es müßte schon eine Gelegenheit geschaffen werden, diese Situation zu vermeiden. Und zwar dadurch, daß mein Charakter einen vernünftigen Grund dafür hat, von galaktischer Politik, fremden Spezies und Cutting-Edge-Technologie kaumAhnung zu haben.
So lange ich in-charakter Fragen wie "Was ist das ?(Blaues Licht)", "Was macht es ?(Leuchtet blau)", "Muß man den kennen?" und "Wieso nicht?" stellen kann, habe ich kein Problem.

Ich sehe da prinzipiell zwei Möglichkeiten...
1) Fremder in einer fremden Welt
Angesichts einer Galaxis, die ziemlich voll ist mit intelligenten Spezies (und von denen nur die wichtigsten und mächtigsten ausführlich beleuchtet werden), sollte es kein Problem sein, ein Mitglied einer vergleichsweise unwichtigen und rückständigen zu spielen. Ein Angehöriger einer Rasse, die selbst noch nicht exakt auf Raumfahrtniveau aufgestiegen ist und erst kürzlich Kontakt zur galaktischen Zivilisation bekommen hat wäre die perfekte Lösung. Und die Erstkontakt-Protokolle werden in der angespannten Situation wahrscheinlich weniger wichtig genommen...
"Hallo Leutchen, wir kommen in Frieden!
Nein, wir sind keine Götter; nur ein wenig weiter fortgeschritten als ihr. Es besteht kein Grund uns anzubeten, es sei denn ihr besteht drauf.
Tut uns leid, daß wir euch entdeckt haben; um brutal ehrlich zu sein bedeutet das für euch, daß die galaktische Gesellschaft von eurer Existenz erfährt, und damit auch die Weltraummonster, die gerade unterwegs zu uns sind. Und sobald die uns erledigt haben, seid ihr dran...
Nein, was ihr wollt oder getan habt interessiert die nicht. Und besiegen könnt ihr die schon gar nicht. Wenn ihr allerdings wollt, daß von eurem Volk irgendwas übrig bleibt, helft UNS. Irgendeine Form von Militär habt ihr doch bestimmt? Wir sind so verzweifelt, wir nehmen alles!"
2) Tarzan, Herr des Dschungels
Wenn's um jeden Preis ein Charakter aus einer etablierten Rasse sein muß, muß es eben jemand sein, der durch noch zu bestimmende Umstände isoliert von der galaktischen Gesellschaft groß geworden ist. Amnesie ist mir nicht gut genug.

Ich dachte, ich sollte das zeitig erwähnen, damit das Setting es zuläßt. Wenn's absolut nicht geht, kann ich da auch ruhig mal aussetzen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 23, 2018, 20:12:56 Nachmittag
Und das macht mir ein ziemlich großes Problem.
Man stelle sich vor, im Verlaufe eines Abends mehrere dutzend mal darauf hingewiesen zu werden, daß man die Antwort eines NSCs falsch interpretiert hat (weil man vergessen hat, sie im Kontext der aktuellen Lage seines Volkes zu sehen), ein gewisses Volk eine gewisse technologische/politische/biologische Möglichkeit nicht hat oder man seinem eigenen Charakter einen unmöglichen Hintergrund gegeben hat bzw. man ihn spielt, als hätte man von der jüngsten Geschichte seines Volkes keine Ahnung.
Das wäre - um mal eine allseits bekannte Anekdote zum Vergleich anzuführen - als bekäme man einen ganzen Abend lang 'Hinweise' darauf, wie man seinen Elementar korrekt spielt. Und das jede einzelne Sitzung lang.
Ich hätte nicht den geringsten Spaß dran.
Da kann ich dich hoffentlich ein bissl beruhigen.
1. Wir würden es hoffentlich nicht so penetrant machen
und wichtiger
2. Wir würden dir da keinen totalen Bullshit erzählen
und am wichtigsten:
3. Es wird gar nicht so viel auf das Grundfeeling oder spezielle Rassenhintergründe eingegangen. Ich hab mir gestern den Eintrag zu den Asari im Wiki durchgelesen und weis jetzt deutlich mehr über deren Hintergrund, als die reine Storyline der Spiele (Konversationen, etc) mir je veraten hat.
Und was den Alltag angeht, so hat das Citadel DLC gezeigt, dass selbst der bei Shepard so turbulent ist, dass es keinesfalls representativ für normale Personen sein kann. ;) Darüber hinaus gab es immer nur Allgemeinplätze zu betrachten (Bürokratie ist lahm und nervt, Politiker sind häufig eher Hürden als Helfer, etc). Rassismus oder eher Spezieszismus spielt gelegendlich ne Rolle (Die Rasseneinträge dürften die besonders hartnäckigen Streitfaktoren wie First Contact War und natürlich Genophage abdecken)

1) Fremder in einer fremden Welt
Angesichts einer Galaxis, die ziemlich voll ist mit intelligenten Spezies (und von denen nur die wichtigsten und mächtigsten ausführlich beleuchtet werden), sollte es kein Problem sein, ein Mitglied einer vergleichsweise unwichtigen und rückständigen zu spielen. Ein Angehöriger einer Rasse, die selbst noch nicht exakt auf Raumfahrtniveau aufgestiegen ist und erst kürzlich Kontakt zur galaktischen Zivilisation bekommen hat wäre die perfekte Lösung. Und die Erstkontakt-Protokolle werden in der angespannten Situation wahrscheinlich weniger wichtig genommen...
"Hallo Leutchen, wir kommen in Frieden!
Falls dich mein Hinweis oben (warum auch immer) nicht hinreichend beruhigt haben sollte, so kann man auch hier abhilfe schaffen.
Einerseits ist die Anzahl der intelligenten Rassen in ME sehr überschaubar und ich persönlich wäre nicht Fan davon, beliebig neue hinzu zu erfinden (würde diese option lieber in Star Wars belassen). Andererseits gibbet durchaus beschriebene Rassen, auf die das, was du willst genau zutrifft. Eine davon ist IIRC eine Spezies von Vogelartigen, mit denen die Asari vor kurzem Kontakt aufgenommen hatten, nachdem deren erstes Weltraumteleskop ein Asarischiff in ihrem System entdeckt hat. Die werden tatsächlich glaubich im Spiel nur in einer einzigen Meldung erwähnt, weswegen da ein wenig der weitere Kontext fehlt, aber as Wiki weis da vllt Abhilfe. Die andere Rasse, die mir in den Sinn kommt hat leider ein dermaßen agressives Mindset, dass die nicht als SC-Rasse taugt.
Das hier mag helfen: https://www.youtube.com/watch?v=fj_Jv78VJHM
Dann gibt es noch sowas wie die Vorcha, die oftmals einfach zu ungebildet sind, um über Dinge Bescheid zu wissen, die aber mit hinreichend Training und Disziplin prinzipiell auch intellektuell anfordernde Arbeit (Pilot, Forscher) durchführen können. Für beides werden beispiele erwähnt im Spiel (bevor du fragst, die "Katze" ist nicht teil des Rassenpaktes, sondern muss getrennt erworben werden ;D ).
Außerdem kann man sich natürlich auch (wie du schon angemerkt hast) ein Einzelschicksal überlegen, das den Charakter in die passende Lage versetzt, unwissend zu sein. Er könnte von einer extrem isoliert lebenden Kolonie stammen, X Jahre im Cryoschlaf verbracht haben, etc.

Aber wie gesagt, eigendlich bin ich nach bisheriger Betrachtung der Auffassung, dass du mit hinreichendem Studium des Wikis (wenn andere Einträge auch nur halbwegs so umfassend wie die der Asari sind) ähnlich viel Ahnung vom Setting haben solltest, wie der Rest (wahrscheinlich sogar mehr, als jemand, der nur das Spiel gespielt hat, sofern es nicht direkt die Storyline betrifft)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 23, 2018, 20:42:17 Nachmittag
Außerdem wollten wir eh kein NPC-Schaulaufen machen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Januar 23, 2018, 20:46:05 Nachmittag
eben.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am Februar 05, 2018, 04:00:35 Vormittag
Zwei Worte:

Geth
Virologe
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Opacor am Februar 06, 2018, 17:20:46 Nachmittag
Zwei Worte:

Geth
Virologe
Der hätte gewisse Vorteile in seinem Feld, aber Geth sind meiner Meinung nach die am kompliziertesten zu spielende Rasse.
Wobei ich nicht sagen will, dass es keine Geth Virologen gibt. Im Gegenteil. Mit Sicherheit hat man mal ein paar hundert oder gar ein paar tausend in eine Plattform gepackt, die dann als "Geth Virologe" arbeitet. Nur sind die Geth da sehr besonders, weil es die nicht einzeln gibt, sondern in großen Paketen, die dann wieder nach außen wie eine Person wirken.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Februar 07, 2018, 10:39:25 Vormittag
Joho

Ein paar Details, die wir letzten Samstag bequatscht hatten:

Ende und Stand der Dinge bei Spielstart:
- am besten wär wahrscheinlich ein modifziertes Destroy Ende
- Reaper und Cerberus Streitkräfte sind weitestgehend aber nicht komplett vom Catalyst zerstört worden, Reste können als immer noch als Gegner herhalten. Alle Reaper im Sonnensystem wurden zerstört, einzelne Schiffe könnten schwer beschädigt überlebt haben und verstecken sich irgendwo in der Galaxis
- Die Council Flotten sind schwer beschädigt mit vielen Verlusten und werden gerade alle bei der Erde repariert
- Die Geth hat es auch schwer erwischt. Die wurden zwar individualisiert (entspr. ME3 happy ending für Rannoch) allerdings hat der Catalyst auch die fast komplett gekillt. Der Consensus ist weg, einige Plattformen und Schiffe haben überlebt, haben aber größere Gedächtnisprobleme
- Shepard ist tot
- Quarians haben das immunupgrade von den Geth

Fragen: Was machen wir mit weiteren NSCs?
Tali: regelt Sachen auf Rannoch?
Urdnot Wrex: wichtiger Boss der Kroganer auf Tuchanka?
Liara T'Soni: involviert in den Wiederaufbau?
Garrus Vakarian: involviert in den Wiederaufbau?
EDI: Gelöscht? Hat nur die Fork in dem Infiltrator-Bot überlebt? Oder noch auf der Erde aktiv?
Virmire Survivor: Der Einfachheit halber auch tot.

Upgrades
Hab ein wenig im Lore geschmökert ... kybernetische implantate gibt's tatsächlich kaum, es gibt aber eine Reihe von disrekten genetischen Upgrades. Deswegen folgender Vorschlag:
Man hat 3 Slots für nicht besonders starge Upgrades. Man kann ein stufiges Level 1 Talent für je einen zusätzlichen Slot kaufen. Es gibt folgende Upgrades:


Biotics (0 Credits): Biotik okkupiert einen Upgrade Slot, und muss am Anfang des Spiels gekauft werden
Bone Density (3000 Credits): -10 bei Crits, kann zweimal gekauft werden
Enhanced Attention (5000 Credits): +1 Boost auf Vigilance und Perception
Enhanced Healing (3000 Credits): Der Charakter heilt pro Tag IMMER eine zusätzliche Wunde, kann zweimal gekauft werden
Enhanced Health (4000 Credits): +2 Wound Threshold, kann zweimal gekauft werden
Enhanced Physiology (5000 Credits): +1 Boost auf Resilience und Athletics
Motor Modification (5000 Credits): +1 Boost auf Coordination und Stealth
Neurochemical Enhancements (4000 Credits): +1 Strain Threshold, kann zweimal gekauft werden
 
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Februar 07, 2018, 16:10:01 Nachmittag
Zwei Worte:

Geth
Virologe
Der hätte gewisse Vorteile in seinem Feld, aber Geth sind meiner Meinung nach die am kompliziertesten zu spielende Rasse.
Wobei ich nicht sagen will, dass es keine Geth Virologen gibt. Im Gegenteil. Mit Sicherheit hat man mal ein paar hundert oder gar ein paar tausend in eine Plattform gepackt, die dann als "Geth Virologe" arbeitet. Nur sind die Geth da sehr besonders, weil es die nicht einzeln gibt, sondern in großen Paketen, die dann wieder nach außen wie eine Person wirken.
Nur post-Reaper taugen Geth wirklich als SCs (was bei Git_As Vorschlag ja gegeben ist). Und dann sind es weitesgehend normale Individuen.
Allerdings sollte man sich bei dem Konzept IP auf jede Menge nervöse und mistrauische blicke einstellen. Geth an für sich dürften auch nach dem Kampf gegen die Reaper immer noch ein gewisses Mistrauen bei vielen hervorrufen. Ein Geth, der an potentiellen Biowaffen forscht, aber umsomehr.

Ich für meinen Teil liebäugele mit nem Vanguard Biotic, vermutlich Mensch. Will mich da aber noch nicht festlegen, schließlich haben wir ja bislang lediglich den ganz groben Zeitrahmen bestimmt. Gruppenkonzepte wurden noch nicht abschließend diskutiert.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Februar 07, 2018, 22:10:46 Nachmittag
Zitat
Ich für meinen Teil liebäugele mit nem Vanguard Biotic, vermutlich Mensch. Will mich da aber noch nicht festlegen, schließlich haben wir ja bislang lediglich den ganz groben Zeitrahmen bestimmt. Gruppenkonzepte wurden noch nicht abschließend diskutiert.

Das würde mir bei der Entscheidung zwischen Asari Vanguard und Sentinel helfen ... :D

Aber eventuell gibt's 2 Runden, also gibt's genügend Raum zum experimentieren.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Februar 08, 2018, 08:59:14 Vormittag
Ich meine, auch ein Groganischer Hacker (oder Kindergärtner) wäre etwas, was ich für interessant halten würde. Aber ohne Rahmen ist es halt fraglich, ob das passt.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Februar 21, 2018, 02:02:40 Vormittag
Anmerkung zu den aktuellen Waffenlisten:
Das Striker Assault Rifle sollte Damage 6 statt 7 haben. Außerdem braucht es noch Blast 4 und Inaccurate 1. Dann wäre es ziemlich Originalgetreu.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Februar 28, 2018, 10:50:36 Vormittag
Hab eventuell eine bessere Regelung für ein Problemkind von mir, Annihiliation Field, gefunden.

Der Charakter aktiviert das Feld. Es hält (Biotic Force) Runden. Jeder Gegner der auf engaged an ihn dran steht muß Resilience würfeln. Schwierigkeit ist 1 + ein Upgrade pro Punkt Biotic Force.

Fehlschlag: 1 Punkt unsoakbarer Schaden + Primed
Verbleibende Threats: 1 Bonusschaden pro Threat
Despairs: immer -1 Defense

2 Upgrades in dem Baum erhöhen den unsoakbaren Schaden bei einem Fehlschlag um 1.

Ist das besser als die aktuelle Fassung?

Zweitens: Eventuell hab ich den möglichen maximalschaden von so ziemlich allem zu hoch gelegt (Basisschaden ist glaub ich okay). Möglichkeiten das zu korrigieren wäre:
a) die Bonusschadensuprades bei den Powers wieder auf +1 pro Upgrade zu senken (aktuell +2 pro Upgrade und in der Regel sind 2 in einem Baum)
b) die Weapon Trainings anders auf zu ziehen, nämlich:

[Waffengattung] Training (Rank 2): +1 Schaden
Superior [Waffengattung] Training (Rank 3): +1 Schaden
Supreme [Waffengattung] Training (Rank 4): +2 Vicious
(Onkel Enzo kann jetzt sagen, dass er mir das ja gleich gesagt hatte :D)

Waffengattungen: Pistols, SMGs (?), Shotguns, Assault Rifles, Sniper Rifles, Melee, Explosives, Heavy Weapons

(Bin mir gerade nicht sicher ob die ME Teile die Bonusschaden nach Waffengattung trennen nen Unterschied zwischen Pistole und SMG machen)

Meinungen?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 01, 2018, 08:06:41 Vormittag
(Onkel Enzo kann jetzt sagen, dass er mir das ja gleich gesagt hatte :D)
Hatte ich das? [gruebel]
Ich meine, natürlich hatte ich das!
ähem...
Hab ich dir ja gleich gesagt ;D
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Calimar am März 02, 2018, 11:00:14 Vormittag
Meine Version hat noch keine Daten für Power drin, reden wir heute Abend drüber.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 02, 2018, 12:27:07 Nachmittag
Das sollte in dem neuen Dateipaket das ich die Woche rumgeschickt hatte drin sein.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Calimar am März 02, 2018, 14:02:51 Nachmittag
Stimmt, sorry wenig Zeit gehabt.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 03, 2018, 18:16:59 Nachmittag
moin:

Diverse Änderungen und Fehler:

Bei Engineer fliegt Pilot raus und wird durch Ranged Light ersetzt
Bei Adept fleigt knowledge raus und wird durch Ranged Light ersetzt
Lift hat Prime und nicht Trigger
Shield Boost kostet nur 4 Strain
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am März 04, 2018, 13:12:20 Nachmittag
Plant jemand für die Siegener Runde Astrogation und Pilot zu haben? Die Frage könnte sich mittelfristig als relevant erweisen...
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 04, 2018, 14:26:33 Nachmittag
Deine Mass Effect-Regeln sind übrigens voll scheiße, weil ... keine Orgienregeln! ;)

https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-97.html

Sollte das kein Scherz sein, geht damit auch mein letztes Stück Respekt gegenüber DSA dahin.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 04, 2018, 15:21:15 Nachmittag
Die Regeln Im ME Universum sind da zum Glück recht einfach: Wenn die Große Endschlacht einer Kampagne ansteht, wird vorher gepoppt. Funktioniert absolut zuverlässig.
Kein Croudfunding nötig an der Stelle.

@ AG
Ein bissl vermutlich. Pilot und Astragation (oder Gunnery) könnten die Skills sein, in die ich meine 2 freien nonclass Skillpunkte von der Rasse (Mensch) plaziere. Einfach weil's praktisch ist. Aber 100% sicher bin ich mir da net.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am März 04, 2018, 15:38:22 Nachmittag
Es muß sich niemand verpflichtet fühlen...wie sich zeigt, landen Astrogation, Pilot und Gunnery eher unerwartet auf der Liste meiner Favored Skills. Höchstwahrscheinlich jedenfalls. Da sich nicht oft Gelegenheiten zeigen werden, die auch zu benutzen, reicht das vermutlich.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Calimar am März 04, 2018, 17:43:25 Nachmittag
Wie berechnet sich nochmal Omnitech? Ich meine nur den Grundwert ohne enhanced Omni Tool oder so.

Könnte nämlich sein das mein Charakter zu Anfang ziemlich gut in Mechanics sein wird.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am März 04, 2018, 20:03:23 Nachmittag
Berechnet sich aus der Anzahl von Stufen in 'Omnitechnician'  (ist ein Tier-1-Talent und hat mit Mechanics nichts zu tun) und eventuellen Bonusstufen durch Enhanced Omnitool.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Calimar am März 04, 2018, 21:33:23 Nachmittag
Danke, jetzt hat mein Charakter zwar einen ganz neuen und sehr schweren Schwerpunkt, aber dafür auch viel mehr Geschichte und Hintergrund. Er ist ziemlich gut in Mechanics, dafür muss er das Arschtreten erst noch lernen, aber er hat den nötigen Kram dazu  8). Techpowers werden allerdings keine kommen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 05, 2018, 07:33:23 Vormittag
Deine Mass Effect-Regeln sind übrigens voll scheiße, weil ... keine Orgienregeln! ;)

https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-97.html

Sollte das kein Scherz sein, geht damit auch mein letztes Stück Respekt gegenüber DSA dahin.

Das einzige was noch weniger sexy ist als RPG-Regeln für Sex ist die Anatomie der Genitalien. Und das ist ziemlich unsexy.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 05, 2018, 10:24:07 Vormittag
Danke, jetzt hat mein Charakter zwar einen ganz neuen und sehr schweren Schwerpunkt, aber dafür auch viel mehr Geschichte und Hintergrund. Er ist ziemlich gut in Mechanics, dafür muss er das Arschtreten erst noch lernen, aber er hat den nötigen Kram dazu  8). Techpowers werden allerdings keine kommen.

Schau dir trotzdem mal den Shield Boost an. Da kann ein Tank von profitieren.

Den der Shield Boost steht definitiv auf der To-do Liste von meinem Quarian Heavy Weapons Girl, und die hat nicht mal ein aufgemotztes Omnitool in ihrem Anzug.

Ich hab auch schon ein Charakterportrait von ihr. Mats kennt das vielleicht schon:


Bild (https://vignette.wikia.nocookie.net/masseffect/images/a/ab/ME3_Typhoon_Assault_Rifle.png/revision/latest/scale-to-width-down/350?cb=20120714073139)

:D
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 07, 2018, 03:03:29 Vormittag
Ähm, mir ist da eine Unstimmigkeit bei den Specs aufgefallen.
Der Colonist-Scout bekommt keinen Perceptionskill. Nicht mal von der Karriere.
Überhaupt ist momentan die einzige Möglichkeit, Perception via Spec zu bekommen der Bioticist.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am März 07, 2018, 03:59:09 Vormittag
Ich nehme mal an, die Sensoraufwertung für Rüstungen zählt als Sichtgerät für die Voraussetzungen von 'Enhanced Visor'?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 07, 2018, 05:55:51 Vormittag
Würde ich auch annehmen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 07, 2018, 06:14:28 Vormittag
Mein Charakter für Siegen ist fertig.
Schwerpunkte sind Hacking und Stealth. Schwachpunkt ist magelnde Ausrüstung.
(@ AG: Pilotenskills sind dann doch keine dabei)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 07, 2018, 07:20:58 Vormittag
Man könnte das auf einen NPC abwälzen, wenn niemand Bock hat. Der könnte auch gleich auf das Schiff aufpassen, währen d die anderen irgend welche Einsätze machen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am März 07, 2018, 08:22:56 Vormittag
Ich kann ohne weiteres im Spiel ein paar Pünktchen für Pilotendinge abzweigen, ich krieg die billig. Bis dahin tut's Agi 4 vermutlich.

Mein Charakter ist fast fertig. Schwerpunkte sind derzeit Mechanics und Ranged(H), später baue ich Computers, Ranged(L) und Tech-Powers aus. Viele Tech-Powers. Bis dahin lebe ich von meiner hohen Agi.

Sieht aus, als hätten wir mittelfristig einige Redundanzen in Sachen Mechanics und Computers...fast wie ein richtiges Einsatzteam. Sehr gut; Redundanz ist einer der Unterschiede zwischen Profis und Amateuren.

Macht es eigentlich Sinn, die Geth-Shotgun schallzudämpfen? Falls die Projektile sehr groß, langsam und auffällig sind wäre das Ding zu hören ja nicht relevant für die Auffälligkeit...
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 07, 2018, 14:48:10 Nachmittag
Ich halte mich erstmal vom Mass Effect fern, zumal wir ja noch etwas SW in Daaden "abzuspielen" haben, und ackere mich stattdessen "auf Befehl" von Git A durch das Trinity-Manuscript.  ;D

Nochmal was zum Kopfschütteln:

- Trinity Crowdfunding-Endstand: ca. 185.000 Dollar

- Das Schwarze Auge - Wege der Vereinigung (das DSA-Sexregelwerk): 214.000 Euro (läuft noch nen halben Tag)

 [kotz] Gott der Gerechten ... wenn sich nochmal jemand bei mir darüber beschwert, dass das neue Degenesis-Regelwerk ja "so teuer" ist, erschlag ich ihn mit meiner persönlichen 70 Euro-Deluxe-Version von "Wege der Vereinigung". Alter ...

Auszüge aus der Facebook-Diskussion zum Thema:
- "Da bekommt der Begriff "Stretchgoal" eine ganz neue Bedeutung ..."
- "Ich nenne meinen Dildo ab sofort den "Rhondradong" ..."

DSA-Fans kaufen alles, wirklich ALLES ... ich komm da nicht drüber hinweg, es ist so schlimm.  [gruebel]
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 07, 2018, 15:04:04 Nachmittag
Über Geschmack lässt sich zwar streiten, zu einem Ergebnis kommt man aber in der Regel nicht.

Vor allem nicht, wenn es um Regelwerke für Sex in einem RPG geht.

Alter ...

(Die Projektile der Geth Shotguns sind außerdem glaube ich so ein semi-Plasma, deswegen lohnt sich ein Schalldämpfen eher nicht)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am März 07, 2018, 16:55:14 Nachmittag
Die Sensor Systems (Utility-System für Rüstungen) haben keinen Preis.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Calimar am März 07, 2018, 22:18:46 Nachmittag
Ich finde die Idee des NPC Piloten sehr sympathisch, passt auch gut zu den Computerspielen.

Die Geth Shotgun schallzudämpfen kann man sich denke ich wirklich sparen, zumal das Ding drei Läufe hat.

Mein Charakter ist auch im wesentlichen fertig, Skill schwerpunkte sind auch Mechanics und Ranges heavy, aber die Entwicklungsrichtung dürfte eine etwas andere sein als bei AG. Eher deutlich anders.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 07, 2018, 22:35:33 Nachmittag
Hab meinen Charakter für die daadener Runde abgeändert.
Die Rasse ist jetzt Drell
Attribute, Skills, etc weitestgehend unverändert, aber statt Graal spiker und Schwert gibbet jetzt ne schallgedämpfte Executioner Pistole und Biotic Punch (der ursprüngliche Char war massiv überladen, was für nen Primär-Biotiker nunmal blöd ist).

Edit: Rasse bleibt Mensch. Die restlichen Änderungen stimmen aber immer noch
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 16, 2018, 17:23:10 Nachmittag
Boa ... wollte ME 1-3 zu "Studienzwecken" nochmal durchspielen. Bin nun beim 2. Teil angekommen, den ich damals noch über Wöbas EA-/Bioware-Account gespielt habe, weshalb ich die ganzen DLC's jetzt nachkaufen müsste ... und diese BioWare-Punkte, mit denen man die DLC's kaufen kann, sind in den letzten Jahren sogar noch teurer geworden! 50 Euro (!) müsste ich ausgeben, um genug Punkte zusammen zu bekommen, um die 4 Story-DLC's von ME 2 und das eine von ME 3, was mir noch fehlt, erwerben zu dürfen.

Nachdem ich seit Weihnachten schon keinen Bock mehr auf Star Wars hab (was mit dem Ende von Rebels nicht besser geworden ist), bin ich auch mit ME nun glaub ich durch, nachdem sie mit Dragon Age: Inquistition ja zumindest ne Game of the Year-Edition rausgebracht hatten ... fuck EA, und fuck Bioware, das sie es mit sich machen lassen.  [wallbash]
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 17, 2018, 05:53:58 Vormittag
Ähm, heißt das, dass wir Edge of the Empire ohne dich weiterspielen sollen/können?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 17, 2018, 09:20:34 Vormittag
Und/oder Mass Effect?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 17, 2018, 16:00:24 Nachmittag
Nene, aber meine eigenen Kampagnenpläne, also eigene Abenteuer, die ich leiten mag, haben damit einen massiven Dämpfer erhalten, irgendwie ... weshalb ich wiederum ein schlechtes Gewissen habe, weil ich euch ja nicht nur ausbeuten will. Ich hoffe nun bzgl. eigenem Raum für das Ausleben von Ideen ein bißchen auf Trinity, NWod 2.0 (was man auch mal gut als erste "Übung" für Trinity anspielen kann) und schließlich Android (Hard Sci-Fi/Cyberpunk mit Genesys-System - wird FFG selbst bringen).
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 17, 2018, 18:42:04 Nachmittag
Lass einfach mal das Mass Effect anspielen, wir machen ja unser eigenes Ding dabei, vielleicht gefällt's.

Ansonsten sind die Trinities ja fast spielbar.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am April 04, 2018, 10:57:06 Vormittag
Moin

Wo Tac Visor schon im Spiel ist, würde ich gerne mal drüber reden. Der hat nämlich in der aktuellen Fassung das Problem, dass der mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit nicht losgeht wegen seiner ggf. hohen Grundschwierigkeit. Dafür kann es passieren, dass man wenn man Glück hat dem Gegner die Gesamte Verteidigung wegwürfelt.

Deswegen folgender Vorschlag:
Die Schwierigkeit ist 1, plus ggf. Setbacks wegen schlechter Sicht bzw. aktivem Tarnsystem beim Gegner.

Grundeffekt: bei einem Erfolg werden bei einem Ziel alle Setbacks wegen schlechter Sicht negiert (inclusive Tarnfeld), und ein Advantage für Angriffe auf das Ziel generiert (d.h. mit Targeting-Upgrades kommt man auf bis zu 4 Advantages ... genug um auch mit relativ leichten Waffen zu critten oder 2mal vollauto zu versenken).

Zusätzliche Erfolge: ermöglichen das Aufschalten zusätzlicher Ziele, eines pro Erfolg

Zusätzliche Advantages: geben den Buff an einen Kollegen weiter.

Damit sollte man konsistent gute Effekte auf mehr Ziele haben, außerdem gibt's mehr Advantages, allerdings hat man nicht so viel von einem extremen Glückswurf.

Meinungen ?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am April 14, 2018, 01:19:56 Vormittag
Hey

Defensive ist bei Charakteren vielleicht ein wenig schwach ... Ich will aber nur ungern Soak erhöhen, Toughened ist schon Rank 1 und leveled, an die genetischen Upgrades für bis zu 2 zusätzlische Stufen Toughened ist momentan schwer ran  zu kommen, und mit unserer aktuellen Schildhandhabung macht es keinen Sinn, das man Defensepunkte in eine Rüstung reinschrauben kann.

Um das Problem zu lösen hatte ich mit dem Gedanken gespielt, des Defensive Talent auf Rang 3 ab zu senken, und/oder Dodge/Sidestep/Defensive Stance auf Stufe 1 zu senken. (Nur fürs Buch, Defense ist auf 4 gedeckelt, und Deckung ist kumulativ dazu)

Meinungen?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am April 17, 2018, 20:49:11 Nachmittag
Joho. Nach ein paar Diskussionen (und teilweise unabhängig davon) würde ich gerne folgende Änderungen machen:

- Die Stufe von Dodge, Sidestep und Defensive Stance sinken auf 1
- Die Kosten von Dodge, Sidestep und Defensive Stance sind fest 2 Punkte Strain
- Die Stufe von Defense sinkt auf 3 (editiert !)

Noch ein paar Vorschläge für Talente (sagt mal ob ihr welche davon mögt):

- Dodge (Vehicle): Dodge für Fahrzeuge
- Evasive (Stufe 3, Passive): Die Kosten von Dodge, Sidestep und Defensive Stance werden halbiert EDIT: wenn der Charakter in der laufenden Runde nicht angreift (hatte beim ersten Post vergessen den Satz zu Ende zu schreiben. Das passiert, wenn man 2 sachen gleichzeitig macht ...)
- Slippery (Stufe 4, Passive): Sidestep ODER Defensive Stance werden automatisch ausgelöst, wenn der Charakter 2 Bewegungen in einer Runde macht
- Slippery (improved) (Stufe 5, Passive): Sidestep UND Defensive Stance werden automatisch ausgelöst, wenn der Charakter 2 Bewegungen in einer Runde macht
- Disciplined negotiator (Stufe 3): der Charakter kann bis zu Disziplin/2 Punkte Strain ausgeben, um pro Punkt Strain einen Negotiation-Würfelpool up zu graden
- Smooth Operator (Stufe 3): Der Charakter kann bis zu Charm/2 Punkte Strain ausgeben, um pro Punkt Strain einen Deception-Würfelpool up zu graden
- Fast Talker (Stufe 3): Der Charakter kann bis zu Deception/2 Punkte Strain ausgeben, um pro Punkt Strain einen Charm-Würfelpool up zu graden
- Resilient Body (Stufe 4): Der Charakter kann (Resilience) auf den Wound Threshold addieren
- Disciplined Mind (Stufe 4): Der Charakter kann (Discipline) auf seinen Strain Threshold addieren

Außerdem hab die Gewichte aller SMGs um 1 erhöht, und den Schaden der Shuriken um 1
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am April 18, 2018, 14:43:26 Nachmittag
- Die Stufe von Defense sinkt um 3
Meintest du nicht "sinkt auf 3"?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am April 18, 2018, 19:32:15 Nachmittag
Genau das meinte ich.

(sorry)

(hab den Post editiert)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Mai 05, 2018, 12:51:03 Nachmittag
Moin, Antrag betreffs dem Adrenaline Surge Rework:

Anstatt das Gratismanöver für Move, Aim und Manage Gear zuzulassen würde ich das Extra Manöver gerne für alle offensiven Zwecke, d.h. Aim, aber auch z.B. Charge oder Dual Wield und alle defensiven Zwecke, d.h. in Deckung gehen, aber auch Sidestep und Defensive Stance zulassen.

Meinungen?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Opacor am Mai 05, 2018, 13:09:16 Nachmittag
Das gibt durchaus Sinn und passt zur Darstellung in der Spielreihe.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Dezember 02, 2018, 03:39:12 Vormittag
Es geschehen noch Wunder ... selbst bei EA:

https://www.origin.com/deu/en-us/store/mass-effect/mass-effect-2/addon/mass-effect-2-dlc-bundle
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Dezember 02, 2018, 22:17:04 Nachmittag
Das hat ein bissl gedauert ...
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Dezember 03, 2018, 20:26:20 Nachmittag
Ich werd mit dem Kauf nochmal bis Weihnachten warten, wenn Origin wahrscheinlich auch einen Christmas-Sale hat. Meine Recherchen haben ergeben, das die Packs dieses Jahr schon mehrmals stark reduziert waren (teils sogar nur die Hälfte gekostet haben).
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Dezember 16, 2018, 16:09:45 Nachmittag
Hi, hab nochmal (nach langer Ruhe) 2 Powers geändert.

Fortify hat einen kleinen Nerf gekriegt. Die Option die Overshields gibt ist raus, und wurde durch 2x hinterinander "Bulwark" ersetzt, was dafür sorgt, dass man 1 bzw. 2 zusätzliche Advantages braucht, um Crits, Knockdown oder Staggers gegen den Charakter aus zu lösen. Die Defense-Option hab ich auch rausgeschmissen, und da statt dessen die Crit Reduktion reingesetzt. Im großen und ganzen hab ich, anstatt Schilde und Panzerung noch mehr zu erhöhen, die Kraft so umgebaut dass man statt dessen auch eine höhe Resistenz gegen Spezialeigenschaften hat.

Backlash gibt jetzt wieder Upgrades (bis zu vier) auf die Schwierigkeit von Fernkampfangriffen, was NICHT kumulativ mit Dodge oder Sidestep ist.

Außerdem hatte ich upthread schonmal gepostet, dass ich das Weapon Training gerne ändern würde. war glaub ich so angenommen worden (?), hab's aber nie übernommen.  Ich würd's gerne immer noch ändern, und zwar auf eine von folgenden Optionen.

1) Es gibt 3 Stufen Waffenspezialisierung (normal, Superior, Supreme), und die bringen +1 Schaden, +1 Schaden, 1 x +1 Advantage auf jeden Angriff. (wäre meine Lieblingsvariante)

oder

2) Wie urpsrünglich 4 x +1 Bonusschaden hintereinander weg, aber nur auf einen Angriff pro Runde (also Quasi wie die Bonusschadensdinger bei Star Wars).

Außerdem würd ich gerne den Bonus von "Waffentraining: Schwere Waffen" auch auf den direkten Schaden von Granaten anrechnen.

Meinungen?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Dezember 16, 2018, 20:49:52 Nachmittag
Da ich das System noch nicht gespielt hab, kann ich mich zu den meisten Vorschlägen nicht wirklich äußern. Allerdings zu einem Punkt hab ich was: Das Waffentraining (Schwere Waffen) auch den von Granaten erhöht, find ich etwas heftig ... gab es dafür nicht bei SW extra so ein Grenadier-Talent?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Dezember 16, 2018, 20:55:43 Nachmittag
Es gibt ein Talent das den Blast Schaden erhöht, aber nicht den Basisschaden der Granaten.

Grenadier wiederrum senkt die Advantage Kosten zum auslösen von einem Blast mit Sprengwaffe um 1.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Dezember 31, 2018, 14:34:09 Nachmittag
Vorschlag für Strain-Management und Schildwiederaufbau (hatten wir glaube ich so ähnlich in Siegen besprochen, wenn falsch bitte korrigieren)

Recovery-Aktion
- Der Charakter würfelt Discipline gegen Schwierigkeit 1, und regeneriert pro Erfolg einen Punkt Strain
- Wenn er außerdem in der letzten und laufenden Runde nicht getroffen wurde regneriert er 10 Punkte Schild/Barriere. indem man das jetzt aktiv machen muss, erspart man sich ene Menge konfusion darüber, ob der Schild in der Runde jetzt lädt oder nicht
- Der Charakter regeneriert außerhalb der Recovery-Aktion im Kampf keinen Schild mehr, nach dem Encounter wird er aber automatisch wieder voll geladen
- Der Charakter kann außerhalb des Kampfes in der Regel keine Recovery-Aktion machen

Neues Talent:
Schield/Barrier Recovery: der Charakter stellt bei einer Recovery-Aktion Rang x 5 Punkte Schild zusätzlich wieder her. Ranked, Tier 2.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Calimar am Januar 03, 2019, 21:16:06 Nachmittag
Könnte ich mich spontan nicht dran erinnern. Macht aber spontan irgendwo Sinn, wobei ich mir bei der Aktion für Recovery und sonst nichts nicht 100% sicher bin.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Januar 14, 2019, 21:11:00 Nachmittag
Da es zu einer Scheißtonne von regeltechnischen Problemen kommt, wenn der Damage over Time Effekt von der Warp Kraft mit Schilden in Kontakt kommt, hab ich Warp jetzt einfach mit einem geringen Grundschaden (Biotic Force +1), einem etwas Harmloseren Pierce von 3 und Burn (2, bis zu Burn 4 wenn komplett ausgebaut).
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Februar 04, 2019, 20:58:51 Nachmittag
Hey, ich hätte hier einen Vorschlag zum Ausrüstungsmodding, der mir ein wenig besser gefällt als das Attachment modding aus Star Wars, das glaube ich nach hinten raus ganz schön eskalieren kann. Außerdem ist die Variante glaub ich weniger kompliziert und Variabler. Und das funktioniert folgendermaßen:

- Alle Waffen und Rüstungen haben 4 Hardpoints
- Attachments kosten eine unterschiedliche Anzahl von Hardpoints, und werden nicht gemoddet
- Tinkerer, jetzt nur noch Rang 1, erhöht die Hardpoints um 1
- Man kann die Hard Points einer Waffe/Rüstung um +1 erhöhen, indem man eine Mechanicsprobe gegen Schwierigkeit 3 macht. Man kann das maximal 2 weitere Male machen, wobei jedes Mal die Schwierigkeit um 1 steigt.

Hier ein paar Beispiele für Kram der in Schusswaffen eingebaut werden kann. Ein paar der Attachments sind gruppiert, da geht dann immer nur eine der Optionen:

Mass Driver (var)
Einer der folgenden verbesserten Massebeschleuniger kann in die Waffe eingebaut werden:
Enhanced Mass Driver (2 Hardpoints, 400 Credits): +1 Schaden
High-Performance Mass Driver (2 Hardpoints, 600 Credits): +2 Schaden, -1 Ammo
Heavy Mass Driver (2 Hardpoints, 500 Credits): +2 Schaden, +1 Encumbrance
Dampened Mass Driver (2 Hardpoints, 500 Credits): +2 Schwierigkeit den Schuss zu hören   

Custom Grip (1 Hard Point, 800 Credits)
+1 Accurate

Compensation (1 Hard Point, 400 Credits)
-1 Inaccuracte. Das Attachment kann 2x eingebaut werden.

Reciever (var)
Dieses Gerät bildet die Munition der Waffe. Es können eine Reihe verschiedener Typen von Reciever installiert werden.
AP Reciever (1 Hardpoint, 500 Credits): +1 Pierce
Shredder Reciever (1 Hardpoint, 400 Credits): -1 Crits, +1 Vicious

Light Materials (1 Hard Point, 400 Credits)
Die Waffe wiegt 1 Punkt weniger. Das Attachment kann bis zu 3 mal eingebaut werden. Einmal eingebaut, kann das Attachment nur unter großem Aufwand wieder entfernt werden.

Barrel Extension (var)
Die Waffe hat eine von mehreren möglichen Laufverlängerungen
External Silencer (1 Hardpoint, 500 Credits): Die Schwierigkeit, den Schussknall zu hören steigt um 1.
Extended Barell (1 Hardpoint, 600 Credits): Die Reichweite der Waffe steigt um 1, +1 Encumbrance

Scope (600, 1 Hardpoint)
Der Charakter senkt die Schwierigkeit für Schüsse auf lange und extreme Reichweite um 1. Das Attachment kann noch bis zu zwei weitere male gekauft werden, was jedesmal -1 Setback wegen schlechter Sicht und 1x True Aim beim Zielen bringt.

Ammo (var)
Die Waffe hat eine der folgenden Munitionsverbesserungen.
Enhanced Heat Sink (1 Hard Point, 400 Credits): +1 Ammo
Vintage Heat Sink (1 Hard Points, 700 Credits): Waffe kühlt nach Überhitzung in einer Runde ab, kann keine Heat Sinks verwenden
Extra Ammo (1 Hard Point, 300 Credits): +2 Limited Ammo (+1 bei Unterlauf Waffen). Kann bis zu 4 mal genommen werden

Weapon module (var)
Die Waffe hat eine zusätzliche Unterlaufwaffe aus der folgenden Liste. Die haben selber 4 Hardpoints, und können mit Zusatzmunition und ggf. verbessertem Massetreiber ausgestattet werden.
Bajonet (1 Hardpoint, 500): Monomesser oder Omniblade unterm Gewehr.
Concussive Launcher (2 Hardpoints, 700): DMG 7, Crit 5, Medium, Knockdown, Ammo 1, Blast 5, Slow Firing
Grenade Launcher (2 Hardpoints, 800): Schießt Granaten auf mittlere Distanz, limited Ammo 1

Was ähnliches für Nahkampfwaffen und Rüstungen.

Kann jemand dem Prinzip was abgewinnen?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Februar 05, 2019, 08:40:11 Vormittag
Erinnert mich stärker an das D10 Modding.
Das klingt, als könnte es in der Tat mehr Variabilität mit etwas weniger Eskalation verbinden. Natürlich müsste dann auch nochmal über die Powers und ihre Upgrades geschaut werden, um die balancemäßig anzupassen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Februar 05, 2019, 10:34:28 Vormittag
Ist tatsächlich ein Mix aus normalen Genesys-Modding (da werden Attachments ohne weitere Modbarkeit einfach an der Waffe installiert) und Star Wars modding (nur das man halt eben die Waffe/Rüstung für mehr Hardpoints zu den aus Star Wars vertrauten Schwierigkeiten aufmotzt).

Da bleibt Mechanics wichtig (isses nämlich nach Genesys Grundbuch nicht) indem man damit die Hardpoints der Waffe erhöhen kann, aber es eskaliert nach hinten raus nicht so doll.

Das mit den Powers ist übrigends gar kein Problem, wenn man mittels Rüstungsmodding dafür sorgt, dass man nicht zu viel Omnitech bzw. Biotic Force von den Mods bekommen kann.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Februar 05, 2019, 10:52:49 Vormittag
Gefällt mir auch gut. Dadurch, dass das Modden wegfällt, spart man sich eine Ebene Bookkeeping. Ich bin auf die Rüstungs-Attachements gespannt, und würde mich da ganz eigensüchtig sehr über ein Attachement freuen, welches ein großes Medkit fest integriert, und vielleicht die Applikation der Fernheilungs-Option von Neural Shock etwas verbessert? Quasi DAS Attachement für Sanitäter und Ärzte im Feld?  ;D
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Februar 09, 2019, 13:19:16 Nachmittag
@ Quarian Looks
https://www.youtube.com/watch?v=qxH5pfkyU70
Die haben tatsächlich gutes aus dem billigen Bild gemacht, dass uns ME3 lieferte.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Februar 09, 2019, 14:28:10 Nachmittag
Net schlecht, ich mag aber immer noch die Konzeptskizze von ME1 lieber.

Anyways, ich bin der Ansicht das kybernetische Ersatzgliedmaßen ein Ding sein sollten. Klar, Kybernetik hat wahrscheinlich für die nächsten Jahre ein kleineres Imageproblem (ahem...) aber es gba nen fetten Krieg, und viele Leute haben wahrscheinlich Körperteile verloren. Die Technik ist defenitiv auch außerhalb von Shepard und Cerberus da, Drack aus ME:A hat nämlich 'nen Cyberarm.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 23, 2019, 17:47:18 Nachmittag
Eigenbau Hardware:

In erster Näherung ist die Schwierigkeit einen Ausrüstungsgegenstand zu bauen die selbe wie ihn zu besorgen: Verfügbarkeit/2. Das kann dann nach Ausrüstungsgegenstand angepasst werden. Dazu kommt es zu einer Reihe von Setbacks:

Ausrüstung:
keine Werkzeuge: Bau unmöglich
Voll ausgerüstete Werkstatt: kein Setback
Nur mit Omnitool: 1 Setback

Vorlage:
Keine Pläne, keine Vorlage: Bau unmöglich
Detaillierte Pläne: kein Setback
Nur von Vorlage: 1 Setback
Unvollständige oder Schwarzmarktpläne: 2 Setbacks

Teile:
passende Teile: keine Setbacks
unpassenade Teile: 1 Setback
Super unpassende teile: 2 Setbacks

Das verbraucht Waffen bzw. Rüstungsteile (oder andere, passende Teile) entsprechend 25% des Listenpreises der Ausrüstung.

Einen Ausrüstungsgegenstand mit Encumbrance zu erstellen dauert so ca. Encumbrance x2 Stunden, kleinere Ausrüstung eine Szene.
Advantages können verwendet werden, um die Kosten um 5% zu senken, auf ein Minimum von 10% des Listenpreises.
Triumphs bzw. 3 Advantages können verwendet werden, um der Ausrüstung zusätzliche Hard points mit zu geben, entsprechend einer Aufwertung der Hardpoints mittels mechanics. Das Maximum von +4 Hardpoints bleibt bestehend.
Threats können die Teilekosten um 5% pro Setback erhöhen, bis zu 50% der Listenpreise.
Despairs senken die Hardpoints um 1 pro Despair, die aber mit Mechanics Proben (2) wieder repariert werden können.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 24, 2019, 01:10:15 Vormittag
Da es eben am betzdorfer Bahnhof nochmal zur Sprache kam (voll Gangsta, worüber wir des Nachts am Bahnhof reden):

Vorcha als SC Rasse

Prinzipiell stimme ich zu, dass es wohl möglich wäre, aber das ist halt knifflig umzusetzen.
1. sozialles Stigma
Vorcha werden üblicherweise mit einem Intellekt gleichgesetzt, der irgendwo zwischen Ruhrpott-Proll und gut trainiertem Schimpansen steckt. Und für den großteil der Vorcha stimmt diese Einschätzung auch. Damit muss man klar kommen.
2. Alter
Wenn es ein Charakter sein soll, der gut ausgebildet ist (insbesondere, wenn das auch akademisches Wissen beinhaltet) bleibt dem ab Spielbeginn vermutlich nur noch ne einstellige Zahl an Jahren in Lebenserwartung übrig (evtl sogar ne eher kleine einstellige Zahl)

Wenn man damit klarkommt, wäre hier so grob, was ich mir an Rassenwerten vorstellen würde.

Brawn 2
Agi 2
Int 1
Cun 1
Will 2
Pres 1

WT: 13 + Brawn (sollten schon so tough sein, wie Turians/Batarians, nur halt nicht ungewöhnlich stark)
SS: 9 + Will
Regeneration: 1/3h (nach Fluff war Vorcharegeneration absurd schnell, selbst im Vergleich mit Krogans)

Spec
-Bonus auf Resilience oder wie das heißt, um die enorme körperliche Anpassungsfähigkeit wiederzuspiegeln
-Erschwerung auf Discipline, weil Vorcha nach allen Beschreibungen notorisch undizsipliniert sind.
-Natürliche Waffen (Krallen und Biss, letzterer vllt sogar mit Krankheits/Gift-Faktor. meine, mich da an irgend so was zu erinnern).
-Immunität gegen so ziemlich allen herkömmlichen Pathogene (wird in ME2 erwähnt, dass die ne sehr eigenwillige
  Zellstruktur oder sowas haben, die sie praktisch unanfällig gegen Krankheiten macht)

Start-XP: ? (140? kA ehrlich geagt)


Das gäbe halt alles in allem ne sehr unterentwickelte Rassen wieder, die nirgends (attributsmäßig) hervorsticht und geistig von natur aus nen sehr niedrigen Entwicklungsstand hat. Umsomehr würden sich halt SCs von ihrem Rassendurchschnitt abheben.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 24, 2019, 01:18:04 Vormittag
Mal schauen:

Basis-XP 110 XP

3 x1er Attribut: +60 XP
WT 13: -15 XP
SS 9: +5 XP
Regeneration: -10 XP
+1 Resilience: -5 XP
+1 Setback auf Discipline: +5 XP
Schwache Natürliche Waffen (+2L, Crit 4) -5 XP
Immunität gegen natürliche Krankheiten: -5 XP

Gesamt: 140 XP

Jeder okay mir der Rechnung?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 24, 2019, 01:22:54 Vormittag
LOL, hatte gerade noch nen Nachtrag bzgl Start-Xp editiert, dann sah ich deinen Post ;)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 24, 2019, 01:42:51 Vormittag
Na passt doch. Wenn niemand was dagegen hat, dann halten wir das so fest.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 24, 2019, 02:13:48 Vormittag
Betrifft Cannibals:

2 Sachen, die ich bei denen überlesen hatte, und die wir vielleicht auch weglassen sollten: Pierce 1 bei der Knarre könnten wir lassen, und die Tatsache, dass die +1 Ranged Defense kriegen wenn die jemanden Fressen könnten wir auch lassen. Cannibals sollten ja auch nicht zu extrem gefährlich sein. Dafür könnten wir denen vielleicht +1 oder +2 auch den Nahkampfschaden geben.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 25, 2019, 02:23:21 Vormittag
Hab auch schon wieder ein paar Ideen zu Papier gebracht, muss aber erst wieder sortieren.

Meine nächsten Termine, die soweit stehen:

- 6. April (Samstag in 2 Wochen)
- 19. April (Kar-Freitag in 4 Wochen)

Außerdem habe ich für alle Interessenten unten mal meinen Primer für Illium angehangen. Über Feedback freue ich mich.

Anmerkung vom 26.3.: NAch Rücksprache mit Git A habe ich ein paar Korrekturen vorgenommen am Primer vorgenommen, und die alte Version nun durch diese korrigierte Version ersetzt. Enjoy.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 27, 2019, 02:50:22 Vormittag
Nachdem ich mich aktuell mit den Werten für die Banshee und darüber mit der Warp-Power beschäftige, hatte ich dazu eine Idee für eine Weapon Quality, die da vlt. sinniger und weniger umständlich erscheint als die aktuelle Lösung. Teilt mir doch mal bitte mit, was ihr davon haltet.

Afflict [Item Quality]: Similar to Burn, a Weapon or Power with Afflict inflicts damage over time. When Afflict is triggered, a target damaged by the attack continues to suffer 1 damage each round for a number of rounds equal to the Afflict rating associated with the weapon or power. Apply this damage at the start of each of the target’s turns. This damage is directly applied to the target’s Wounds/Strain and ignores Soak, Shields or Barriers. Please note that Afflict can only be triggered if the attack with the quality actually caused damage to the target (i.e. the actual loss of Wounds/Strain) in the first place – hitting the target is not enough,, you actually have to hurt it.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 27, 2019, 03:04:46 Vormittag
Klingt gut für mich. Man müsste für Warp vllt nur noch hinzufügen, dass Ziele für Afflict+1 Kampfrunden geprimed sind (oder bis die Combo getriggert wird)
Und, falls nötig, noch klar machen, dass ein einzelner Angriff immer nur einmal primen kann, egal wie lange Afflict läuft.

Jetzt alles unter der Annahme, dass wir unsere Gedanken bzgl Autoprime/-trigger (will sagen, keine Adavantage kosten mehr) umsetzen.

Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am März 27, 2019, 09:43:05 Vormittag
Ich war auch mit Burn bei Warp eher unzufrieden und hatte das deswegen schon geändert. Weil aber niemand Warp hat, und ich die Aufmerksamkeitsspanne von einem Eichhörnchen auf LSD habe, habe ich vergessen bescheid zu sagen. Und meine Änderung war so ziemlich das selbe wie Afflict, nur dass das in meiner Variante auch Schilde beschädigen kann, und damit eine Regeneration der selben über mehrere Runden verhindert.

Autoprime und Autotrigger würde ich zumindest gerne mal ausprobieren.

Außerdem muss ich mich dafür entschuldigen, dass ich der impliziten Regel dieses Threads nicht nachgekommen bin und das ganze spät in der Nacht gepostet hade :D
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 27, 2019, 20:04:28 Nachmittag
Welche implizierte Regel?! Ich poste fast immer nur nachts.  ;D
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 27, 2019, 20:29:51 Nachmittag
@ Onkel Enzo: Das sind Anmerkungen, die ich generell bei Prime reinschreiben wollte, also wie es zu Qualities verhält, die länger anhalten (nicht nur Afflict, sondern auch Burn oder sowas).

@ Git A: In der Version der Powers, die ich habe, kann Warp keinen Schaden an Schilden anrichten. Damit wir da nicht getrennt rechnen müssen, bin ich auf "meine Lösung" oben gekommen. Afflict geht direkt an die Wounds/Strain, aber man muss halt erstmal Schaden machen, also auch durch Schilde kommen.

Komme heute nicht mehr zum Weiterschreiben. Seit Sonntag ist unsere Heizung zentral ausgefallen, weshalb man sich hier die Finger abfriert und wir viel Rumtelefoniererei an der Backe haben. Ziehe nun erstmal zu Wöba und umarme eine warme Dusche.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 27, 2019, 21:51:56 Nachmittag
mir kam gerade ein gedanke:
Vielleicht sollte nur prime kostenlos sein, trigger aber einen Advantage kosten (weil es ist genau das, ein Vorteil). Das wäre immer noch billig. Und sehen wir es ein: der Hauptschwachpunkt war bisher, dass nie jemand die Advantages für prime ausgegeben hat.

Aber selbst wenn wir beides automatisch machen, sollte sich vllt jeder in zukunft nen primemarker oder sowas bereitlegen. Damit die Gelegenheiten nicht in vergessenheit geraten. Wie Bardenmusik ;)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am März 27, 2019, 23:59:45 Nachmittag
... oder Familiars, die man immer vergisst.  ;D
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am März 28, 2019, 13:46:03 Nachmittag
eine Frage bzgl Prime hab ich noch. Genauer gesagt eigendlich bzgl Annihilation.
Wenn ich mich an einen Gegner nahe genug annähere und Annihilation läuft, wird der ja automatisch geprimed. aber wann genau innerhalb der Abfolge Annäherung->Angriff->Schaden passiert das?
Bei Andromeda zB (sehr zu meinem Missfallen) primed Annihilation nicht rechtzeitig, um vor dem Aufschlag eines Biotic Charge zu primen. Das kann natürlich rein programmierungsbedingt sein*.

*generell, auch und gerade optisch, hat Annihilation zwischen ME3 und MEA so circa 90% Coolness verloren.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am April 11, 2019, 22:53:15 Nachmittag
Mhm ... ich weiß nicht, ob das vielleicht zu heftig wird, wenn wir das Field schon primen lassen, wenn der Charge noch auf dem Weg ist, damit es dann kracht beim Aufprall?

Was anderes: Im alten Warhammer Fantasy Roleplay (dem Vorgänger noch von SW) wurde es etwas anders mit den Down Ticks gehandhabt: Jeder Charakter hatte seinen eigenen am Ende seines Zuges in einer Runde, und alle NPC's hatten einen generellen Down Tick am Ende der Runde. Nach etwas Überlegung bin ich aktuell am meisten ein Freund eines generellen Down Ticks für alle am Ende einer Runde. Was meint ihr?

Und noch was anderes: Überlegt euch mal, ob ihr vielleicht am WE nach Ostern mit Katrin in Hachenburg in Avengers gehen wollt? Ich werde ihn da Sonntagabends auf Englisch in Siegen sehen, und wollte ihn mir vorher nicht auf Deutsch "spoilern".
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am April 14, 2019, 13:32:15 Nachmittag
Joho, ich wollte mal den Loot von der Gruppe auf Illium posten:

Le Loot de la Illium
1 Medikit
2 Avenger
3 Pheaston
1 Katana
2 Vindicator
1 Carnifex
1 Mantis
1 heavily damaged scimitar shotgun + improved Grip
1 Graal Spike Thrower
20 Frag Granaten
6 Tempests (!)
3 Basic Bioamps
9 Medigel
3 Menae Powersbars (D-Amino)
2 Omnitools
4 Secure Comlinks
13 Heat Sinks
1 Enhanced Sensor Goggles
1 portable Generator
A shit-ton of medical supplies
1 Medium Krogan Armor + Jetpack
2 Skycars
1 Shuttle
Ein Haufen Dextro-Futter
4 hazmat ausrüstung
Materialien für Schusswaffenmodding: 1600 Credits
Materialien für Rüstungsmodding: 1600 Credits
Viele Tragbare klein-Sensoren
1 chemisches Analysegerät
1 Basis-Schildgenerator für Rüstungen

Loot der letzten Session
2 Viper mit Enhanced Mass Driver
2 Pheaston mit Custom Grip
1 Vindicator mit Enhanced Mass Driver
3 Disciple mit Enhanced Mass Driver
3 Monoknives mit Mass Effector
mindestens 7 Bioamps und Barrier Stabilizers
Die anderen Teile hab ich mir nicht gemerkt, Tobi müsste die aber haben

Alle Mods und Waffen bis Verfügbarkeit 7 können realistischerweise von Shalla nachgebaut werden. Braucht vielleicht ein paar Versuche.

Zusätzlich gibt's von der Seite meines Charakters weitere Vorlagen für folgende Ausrüstungsgegenstände und Mods:
Typhoon (wahrscheinlich noch zu schwierig zum bauen)
Paladin (dito)
Heavy Mass Driver
Vintage Heatsink
Heavy Armor
Advanced Bioamp
Advanced Omnitool
Power Armor

Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am April 15, 2019, 00:01:26 Vormittag
Liebe Gemeinde, ich habe mal alle Regeländerungen, die wir bisher vorgenommen haben, ins Englische übersetzt, sortiert, ggf. erweitert und hier und da klarifiziert. Darüber hinaus hab ich mir ein paar Gedanken zu landläufigen Fahrzeugen gemacht. Wenn ihr Zeit und Lust habt, könnt ihr ja mal drüber schauen - und vor allem schauen, ob das alles eurer Ansicht nach so stimmt. Falls euch was auffällt, einfach notieren, können wir ja Freitag drüber reden.

Landläufige Raumschiffe, Krankheiten und noch fehlende Rassen sind meine noch folgenden Bauplätze (dementsprechend teilweise noch rot im Dokument markiert), allerdings wird das wohl noch etwas dauern.

Ansonsten bereite ich mal Plot vor.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am April 15, 2019, 01:41:56 Vormittag
Da wir ja mal Bestelllisten mit gewünschten Mods für unsere Charaktere aufstellen sollten, kommt hier der Ausbauplan für meine Ausrüstung:

für die beiden Executioner Pistolen
1.  Dampened Massdriver
2. +1HP
3. 2te Extra Ammo mod

Für meine Mittlere Rüstung
1. 2te Kinetic Shield mod
2. 3te Kinetic Shield mod
3. 2te Jetpack mod
4. +1HP
5. 4te kinetic Shield mod

PS:
Da mein Laptop mal wieder das Abspeichern meines Datenblattes versaut hat, bräuchte ich nochmal den aktuellen XP Stand

PPS: Ich habe in meiner Ausrüstungsliste noch Scrap (200 Credits worth) stehen. Das waren Bauteile, die nach dem zerlegen eines Visors übrig geblieben sind. Fällt also schätze ich unter Rüstungsbauteile.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: A.G. am April 15, 2019, 16:53:17 Nachmittag
Das sollten 330 XP sein.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Mai 05, 2019, 11:26:15 Vormittag
Okay, jetz hab ich (glaube ich) die beste Methode wie man Cooldowns, Schildaufladung, anlaufende Statuseffekte (Feuer und Warp et al) und den ganzen Scheiß am besten behandelt:

- Es gibt kein Shieldgate. Ist zwar theoretisch lustig, macht in der Anwendung aber nur Probleme
- Wenn ein Charakter dran kommt, nimmt er, frei nach Grundbuch, erst mal den Schaden durch Warp, Burn oder Wasauchimmer
- Dann reduziert er seine Cooldowns um 1, egal ob er eine Power benutzt hat oder nicht.
- Wenn er nicht gerade mit einer kontinuierlichen Schadensquelle geschlagen ist, regeneriert er 3 Punkte Schild
- Die Dauer aller seiner Kräfte sinkt um 1

Zusätzlich:
- Der Charakter kann Advantages ausgeben um pro Advantage 3 Punkte Schild zu regenerieren, wenn er nicht gerade kontinuierlich Schaden nimmt
- Alle Cooldowns steigen um 1, was in der Spielpraxis exakt keinen Unterschied macht, außer das der Kram einfacher zu verwalten ist
- Die (Basis)Dauer aller Kräfte mit Dauer ist nicht mehr bis zum Ende der nächsten Runde, sondern bis zur übernächsten Aktion des Charakters. So kann man, wenn man die Kraft immer wieder bei seiner Aktion aktiviert, Kräfte auch Lückenlos einsetzen. 
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Mai 05, 2019, 12:22:42 Nachmittag
- Die (Basis)Dauer aller Kräfte mit Dauer ist nicht mehr bis zum Ende der nächsten Runde, sondern bis zur übernächsten Aktion des Charakters. So kann man, wenn man die Kraft immer wieder bei seiner Aktion aktiviert, Kräfte auch Lückenlos einsetzen.
Ich nehme an, die Ausnahme wären hier Powers, die Explizit durch bestimmte Aktionen wärend ihrer Wirkungsdauer sofort beendet werden können. Auch wenn ich gerade nicht weis, ob das für irgendeine andere Power als Tactical Cloak relevant ist.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Mai 05, 2019, 13:16:42 Nachmittag
- Die (Basis)Dauer aller Kräfte mit Dauer ist nicht mehr bis zum Ende der nächsten Runde, sondern bis zur übernächsten Aktion des Charakters. So kann man, wenn man die Kraft immer wieder bei seiner Aktion aktiviert, Kräfte auch Lückenlos einsetzen.
Ich nehme an, die Ausnahme wären hier Powers, die Explizit durch bestimmte Aktionen wärend ihrer Wirkungsdauer sofort beendet werden können. Auch wenn ich gerade nicht weis, ob das für irgendeine andere Power als Tactical Cloak relevant ist.

Du nimmt richtig an.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Mai 09, 2019, 19:42:25 Nachmittag
RE: Tobis Anfrage

Anscheinend hab ich Kroganer so berechnet

Basis für Menschen: 110XP + 2x 5XP in Skills = 120 XP

120 XP Basis
-1 Presence +20XP
-1 Agility +20XP
-1 grit +5 XP
+1 Brawn -30 XP
+4 WT -15 XP
Natural Weapons -5XP
Regeneration -5XP
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Mai 09, 2019, 22:31:08 Nachmittag
Wenn Kroganer mit 120 Basis-XP im HinterKopf berechnet wurden, dann müsste mein Vorschlag für Vorcha...
Mal schauen:

Basis-XP 110 XP

3 x1er Attribut: +60 XP
WT 13: -15 XP
SS 9: +5 XP
Regeneration: -10 XP
+1 Resilience: -5 XP
+1 Setback auf Discipline: +5 XP
Schwache Natürliche Waffen (+2L, Crit 4) -5 XP
Immunität gegen natürliche Krankheiten: -5 XP

Gesamt: 140 XP

Jeder okay mir der Rechnung?
...dementsprechend auch mit 150 freihen XP starten. Oder?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Mai 19, 2019, 20:52:38 Nachmittag
Liebe Gemeinde, anbei nun (hoffentlich die letzte) Version meiner Regelanpassungen/Hausregelsammlung zur Ansicht. In einem Telefonat habe ich Git A durch Nörgeln heute dazu gebracht, Prime in Zukunft gesondert von etwaigen Damage over Time-Effekten bei Waffen & Powers gesondert aufzuführen, damit ich als SL nicht damit durcheinanderkomme, wann ein DoT-Effect aufhört und Prime weitergeht usw. Eigentlich nur eine kosmetische Änderung.

Bite lest doch mal bei Gelegenheit in Ruhe drüber, und gebt mir Rückmeldung, ob das so Sinn macht.

Mein nächstes Projekt werden nun weitere Raumschiffe sein, und langfristige eine Überarbeitung der Rassen. Wusstet ihr, das Kroganer vom Hintergrund her eigentlich nicht regenerieren, sondern "nur" viele vitale Organe mehrmals haben - u.a. vier Klöten?!  [gut]
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Mai 20, 2019, 03:10:57 Vormittag
Kroganer hatten aber einen deutlich erkennbaren Regenerations-Spieleffekt. Daher kommt die Rasseneigenschaft in unseren Regeln. Die vielen redundanten Organe könnte man mit noch mehr Basis Wound Threshold wiedergeben,  aber die 14+ Brawn stellen dass IMO hinreichend gut dar. Mehr als 16+Brawn sollten das IMO auf keinen Fall sein.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 20, 2019, 10:39:06 Vormittag
Oi, erst mal ein milder Nerf für Tactical Cloak:

Die Sichterschwerung der Grundkraft beträgt nur 1, +1 pro Enhanced Cloak, für ein Maximum von +3.

Combat Camouflage ist optional, und wenn man es einsetzt, hält es bis zu der nächsten Aktion/Angriff des Charakters (falls man fast Attack von Adrenalin Surge verwendet). Außerdem bekommt man bei Combat Camouflage ein Upgrade auf den Angriff weniger.

Wenn Tactical Cloak dann immer noch zu heftig reinknallt, dann würd ich zu Onkel Enzo's Idee greifen: Statt 3x Upgrade auf die Angriffe gibt's: +1 Schaden (Grundkraft), +1 Upgrade (Enhanced Cloak 1), +1 Vicious (Enhanced Cloak 2) auf die Angriffe.

N.B.: Neurol Shock geht natürlich gegen Resilience, macht aber nix, weil das hatten die auch nicht.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Juni 20, 2019, 16:24:26 Nachmittag
Ich würde die Reihenfolge der Ideen von Onkel Enzo vertauschen: +1 Schaden, +1 Vicious, + 1 Upgrade auf Angriffswürfe.

Was du von mir noch brauchst, nun auf diesem Weg, da ich mich gleich erstmal wieder in meine Dateien einfinden muss. Wir waren wie folgt verblieben:

Prime: Kostet 2 Advantages. Man ist so lange geprimed, bis man Opfer einer Combo Detonation geworden ist oder man selbst irgendwo 2 Advantages eines Combat Checks ausgibt, um sich selbst zu entprimen. Man weiß/spürt immer selbst, wenn man man geprimed ist. (Nehme ich so in unsere Regelsammlung auf.)

Annihilation Field: Primed automatisch alle PErsonen in Einzugsbereich ohne Kosten, und man kann sich nicht entprimen, so lange man im Einflussbereich eines Fields verbleibt. Ggf. könnte man als Upgrade der Power noch die Möglichkeit mit reinnehmen (ähnlich wie bei den Talenten zu Blast), das man sich aussuchen kann, wer genau geprimed wird? (Git A, nimm das bitte in die Power-Datei auf)

Wie hatten wir nochmal Schaden an Jetpacks und Schildgeneratoren festgelegt? Sollte Git A am besten auch einfach mit in die Ausrüstungsliste schreiben, oder? Dann entgleitet es uns nicht wieder.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 20, 2019, 16:51:13 Nachmittag
Danke, das mit dem Anni Field hätt ich jetz wieder vergessen.

Und hatten wir das so gemacht? Am Anfang der Aktion mach man:
- Alle Laufenden Effekte und DoT anwenden
- dann alle Cooldowns und andauernde Kräfte einen Runter
- dann +3 Schilde

und handelt dann? Oder hat man das nach der Aktion gemacht?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Juni 20, 2019, 16:59:04 Nachmittag
Gib mir mal bis heute Abend, dann hab ich Prime drin geändert und schicke es dir nochmal komplett zu. Mein Bruder hat mich grad 2 Stunden vollgetextet, mag erstmal was essen.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 20, 2019, 17:19:55 Nachmittag
Guten Hunger.

Hab dir auch die modifizierte Reaper-Datei zugeschickt.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Juni 20, 2019, 21:50:33 Nachmittag
Wie hatten wir nochmal Schaden an Jetpacks und Schildgeneratoren festgelegt?
Idee zu Beschädigungsstufen bei Jetpacks (falls es mal relevant wird):
1: +1 Cooldown
2:-50% Reichweite
3: Ausfall
4: zerstört

Das mit den Schilden müsste an unsere aktuellsten Regeln angepasst werden.
Vorschlag:
1: -5 max Capacity
2: keine Autorgeneration (nur noch per Shieldboost Power)
3: Ausfall
4: zerstört

Ich würde die Reihenfolge der Ideen von Onkel Enzo vertauschen: +1 Schaden, +1 Vicious, + 1 Upgrade auf Angriffswürfe.
Ich würde eher +2 Vicious geben. Denn vivious ist für sich alleine genommen deutlich weniger wert, als ein Schadensbonus. Alternativ könnte man statt Vicious auch -1 Crit Rating geben.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 20, 2019, 21:55:03 Nachmittag
Ich würd eh erst mal den leichteren Nerf probieren, den ich oben gepostet habe.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Juni 20, 2019, 22:08:55 Nachmittag
Die Sichterschwerung der Grundkraft beträgt nur 1, +1 pro Enhanced Cloak, für ein Maximum von +3.
Muss ganz ehrlich sagen, dass ich davon so überhaupt nicht begeistert bin.
Der Defensivbonus ist IMO nicht das Problem bei der Power, zumal jeder NSC mit ner Sichtverbesserung mal eben 2 Stufen davon ignoriert.
Es war einzig der Angriffsbonus, der zu heftig war.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 20, 2019, 22:21:25 Nachmittag
Hatte mich vertan, die Basisvariante einer Sichtbrille ignoriert nur 1 setback, nicht 2 wie ich dachte. Das tun nur verbesserte Rüstungseinbauten.

Und der Defensivbonus ist zu heftig.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Onkel Enzo am Juni 20, 2019, 22:32:58 Nachmittag
Wenn Sichtgeräte nur 1 Setback negieren, ist max 3 natürlich sinnvoller.
Dann ist man (hauptsächlich NSCs mittlerweile) im Vergleich auch nicht komplett gearscht wenn man mal kein Sichtgerät hat.
Was im Umkehrschluss auch dafür sorgt, dass uns SLs nicht mit Sichtgeräten als Loot zuspammen müssen :)
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Juni 21, 2019, 00:11:05 Vormittag
Liebster Git, nimmst du die Erinnerung/Vorschläge zu beschädigten Jetpacks/Schildgeneratoren bitte in die Ausrüstungsliste mit auf? Dankö.  :D

Welche Tactical Cloak-Variante probieren wir denn nun erstmal aus?

Ein kurzer Exkurs zu meinem Charakter: Dürfte der sich den letzten Mass Effector, einen der 7 Enhanced Mass Drivers sowie die letzten Enhanced Sensor Goggles aus dem Colony-Fundus für seinen Gebrauch unter den Nagel reißen? Und: Wenn ich einen Batarian Gauntlet trage, kann ich die Hand dann noch benutzen? Ich habs leider im Multiplayer nie eingesetzt, aber es funktioniert doch , glaube ich, so wie ein aufgebohrtes Omni-Blade, oder? Also eher ne holographische Waffe, oder? Ich würde gerne an der rechten Hand/Arm meine Pistole und mein Omnitool tragen und am linken Arm den Gauntlet, so dass ich mit der Hand des Gauntlets ggf. das Omnitool bedienen kann. So zulässig?

Vergessen, ein noch weiterer Einfall zur Regeneration von Schilden & Barrieren, den ich gestern hatte - In Anlehnung an das Manage Gear-Manöver, welches es ohnehin schon gibt, kann man neben der automatischen Regeneration und der Regeneration von Advantages bei Combat Checks noch ein Manöver ausgeben, um seine Schilde/BArriere um 3 Punkte wieder aufzuladen. Was haltet ihr von dem Vorschlag?

Außerdem: Anbei die "frischeste" Version unserer Hausregelzusammenfassung (leider noch ohne Talente und Powers, aber das wird auch noch dauern, bis ich dazu komme). Changelog:
- Aktuelle Prime Quality-Beschreibung eingefügt.
- Operating (Int) in Liste der verwendeten Skils hinzugefüt.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 21, 2019, 00:49:58 Vormittag
RE: Cloak

RE Tactical Cloak: Ich würd gerne erst mal meinen Vorschlag machen: 1 Setback wegen Sichterschwerung weniger, und nur 2 Upgrades, wenn man Combat Camouflage einsetzt.

RE Ausrüstung: von mir aus gerne.

RE Batarian Gauntlet: Im Multiplayer erzeugt das Ding ein Kraftfeld, also würd ich erst mal sagen, dass du die Hand ganz normal verwenden kannst.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juni 23, 2019, 22:44:26 Nachmittag
Oi, Loot vom letzten Samstag: 3x Katana, 1x Viper, 1x Predator. Mit verbesserten Massetreibern, die Pistole ohne. 3x Schwere Rüstung. Rüstungsbauteile für 100 Credits. 2x Medigel. Rationen für 12 Tage, vegetarisch.
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Ser Duncan Pennytree am Juni 25, 2019, 04:32:50 Vormittag
Sitze grad wieder dran, meine Notizen von Samstag auszuarbeiten und ggf. in unsere Hausregel-Datei aufzunehmen. Dabei bin ich erneut über das Fehlen eines designierten Empathy/Insight/Menschenkenntnis-Skills gestoßen, und stelle mir nun die Frage gestellt: Wollen wir nicht einfach einen hinzufügen? Ginge dann normalerweise auf Cunning? Was meint ihr?
Titel: Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
Beitrag von: Git_A am Juli 07, 2019, 11:14:45 Vormittag
Yo

Loot von den Robotern:

4 Locusts mit: Compensation, Enhanced Mass Driver und Vintage Heat Sink

Waffen- und Panzerungsteile für 500 Credits
Teile um 2 der Roboter wieder zusammen zu setzen.