Autor Thema: Kryptowährungen  (Gelesen 1526 mal)

Andre

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 329
Kryptowährungen
« am: Februar 09, 2014, 15:28:50 Nachmittag »
Hat  jemand von Euch schon Erfahrungen mit Kryptowährungen wie der Bitcoin gemacht?

Ich frage mich ob diese Idea eine Lösung für die Zukunft sein kann, oder ob es sich um geschickt vermarktete Pyramiedenspiele handelt.

Die Idee eines nicht durch Politiker manipulierbares Geldsystems scheint verlockend, aber ist es wirklich realisierbar?

Tequila

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Antw:Kryptowährungen
« Antwort #1 am: Februar 09, 2014, 22:20:53 Nachmittag »
Zu Bitcoins war vor ein paar Wochen ein großer, erhellender Artikel in der CT

Opacor

  • Großer Korinthenkacker
  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 313
Antw:Kryptowährungen
« Antwort #2 am: Februar 11, 2014, 09:38:26 Vormittag »
Irgendjemand hat die Macht, solche Währungen zu manipulieren und das sind im Zweifesfall die Macher und eben auch die Politiker und Banker.

Warum die Macher die Möglichkeit haben, diese zu manipulieren, liegt auf der Hand: Sie machen die Regeln, wie aus Daten Geld wird und wenn sie in diesen Schlupflöcher haben oder gar die Regeln irgendwie ändern, dann betrifft das direkt den Wert der Währung.
Aber das ist natürlich nicht alles. Es ist auch so, dass in dem Moment, in dem diese Währungen in die reale Wirtschaft fließen sollen, die Gesetzte der jeweils beteiligten Länder zum tragen kommen. Diese können den Einsatz von Fremdwährungen regulieren oder gar verbieten, was die Zahlungsmöglichkeit mit Kryptowährungen beschränkt und damit auf den Wechselkurs Auswirkungen hat. Und der Wechselkurs würde nebenbei bemerkt bei einer entsprechenden Verbreitung ohnehin im offenen Handel bestimmt, also im wesentlichen von den Bankern.

Das ganze kann nur ein Pyramidenspiel sein, an dem sich momentan viellicht noch ein wenig Geld verdienen lässt, aber wirkliche Alternative zu klassischen Währungen ist das sicher nicht.
Hier sieht man ihre Trümmer rauchen, der Rest ist nicht mehr zu gebrauchen. (Wilhelm Busch)

Beiträge als Moderator sind in rot.

Dorian_Gray

  • Gast
Antw:Kryptowährungen
« Antwort #3 am: Februar 12, 2014, 00:34:51 Vormittag »
 [gruebel] [gruebel] [gruebel] [gruebel]

Zitat von: Andre
Die Idee eines nicht durch Politiker manipulierbares Geldsystems scheint verlockend, aber ist es wirklich realisierbar?

Erstens sind Kryptowährungen im Umlauf und damit realisiert und
zweitens steht in dem Wikipediaeintrag den du gepostet hast,
dass die Länder in den Kryptowährungen im Umlauf sind enstprechende
Behörden haben die dieses "Phänomen" regulieren.

(Damit manipulieren Politker in einer offensichtlichen Weise den Einsatz dieses Geldsystems)
« Letzte Änderung: Februar 12, 2014, 00:36:40 Vormittag von Dorian_Gray »

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
Antw:Kryptowährungen
« Antwort #4 am: Februar 12, 2014, 09:54:23 Vormittag »
Ich setze in puncto zukünftiger Währung lieber auf reputationsbasierte Ökonomie. 
Aber es wird sowas, ähnlich wie in Eclipse Phase, wahrscheinlich erst geben, wenn wir den Titan besiedeln können.  ;) :P

Was Bitcoins oä angeht, so bin ich bei sowas immer sehr zurückhaltend, aus den bereits genannten Gründen. Trotz der tatsache, dass die bereits gehandelt werden, würde ich mit der Nutzung warten, bis die sich so etwa ein Jahrzehnt lang bewährt haben. Das alles vorausgesetzt, ich würde überhaupt einen Vorteil von dem Einsatz haben, was bei mir persönlich jetzt nicht so unbedingt gegeben ist.
Außerdem bräuchten die dann einen besseren Namen, als Bitcoins. klingt blöde.
...
NetCred vllt
...
oder ROFL-Taler  ;D
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.