Autor Thema: Plane Fantasy-Wochenendrunde in Siegen-Geisweid  (Gelesen 483 mal)

Geron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Plane Fantasy-Wochenendrunde in Siegen-Geisweid
« am: Januar 22, 2019, 19:49:01 Nachmittag »
Für die geplante Runde ist das System zwar nebensächlich, ich gehe aber von D&D 5 aus, wenn auch "Low Power" (Ich wähle D&D weil ich da noch am ehesten von einer erfolgreichen Suche ausgehe).

Ich möchte dieses mal eine Runde in einer eigenen Welt starten, wo die Spieler zu Beginn nur eine sehr begrenzte Vorstellung von der Welt haben (So wie im Mittelalter, wo nur die wenigsten mehr als die nächsten Orte kannten, und vieles von ferneren Orten auf Hörensagen basierte). Es sollte eine kleine Region mit relativ wenigen Völkern sein (Ich möchte mich hier aber noch nicht komplett festlegen um ggf. etwas auf Spielerwünsche eingehen, sofern ich diese mit meinen Vorstellungen der Welt verbinden kann). In der Welt sind magische Gegenstände abseits von den einfachsten (wie einfachen Heiltränken) selten und auch tendenziell teurer, und man ist nicht automatisch ein Held, weil man auf Abenteuer zieht und ein paar Stufen hat - das muss man sich erst erarbeiten. Zwar stellen niedrige Stufen (beginnend mit 0) in der Bevölkerung den größten Anteil, aber hohe Stufen sind auch vertreten (Grobe Bevölkerungsverteilung x% [x liegt irgendwo zwischen 45-50%] sind Stufe 0, jede weitere Stufe bekommt x% vom Rest...).

Es wird eine komplett improvisierte Runde; Einerseits heißt dies, das ich als SL damit leben muss, das Spieler am "Dungeoneingang" (Stellvertretend für jede Form von Auftrag, Abenteuer...) kehrt machen, gleichzeitig verlangt dies aber auch Spieler etwas ab: Man bekommt nicht alles vorgekaut. Wenn man in der Pampa oder einer kleinen Ortschaft ist, hängt da sicherlich kein Schwarzes Brett voll mit Aufträgen. Man muss ggf. selbst aktiv werden um ein Abenteuer zu finden. Ob Rollenspiel oder Kampf überwiegt hängt daher auch stark von den Spielerentscheiden ab (Ich selbst bevorzuge tendenziell mehr Rollenspiel als Kampf, kann aber auch mit 50:50 gut leben - reines Hack&Slay ist mir aber sowohl als SL als auch Spieler zuwieder). Für Kämpfe nutzte ich entweder Skizzen oder Bodenpläne und Miniaturen.

Austragungsort: Geisweid, nahe dem Freibad

Wann: Bevorzugt Samstags (15:30 bis jemand genug hat, was bislang meist zwischen 21 und 23:30 Uhr lag), kann aber ggf. auch auf Freitag Abend (nicht vor 17 Uhr) oder auf Sonntag (dann bis spätestens 22 Uhr) ausweisen; Unter 4h Spieldauer leite ich aber grundsätzlich keine Spielrunde.

Angestrebte Spielerzahl: 3-5, ab 4 Spielern wird die Runde auch mit einem Ausfall starten.

Rhytmus: Ein fester Rhytmus ist mir leider spätestens ab September nicht mehr möglich (berufsbegleitendes Masterstudium das ungefähr im 2-Wochentakt auch Wochenenden blockiert), angestrebt ist aber zumindest eine Sitzung pro Monat.

Anmerkung: Nichtraucher-Haushalt (Zum Rauchen/Dampfen muss man raus gehen), auf Alkohol entweder bitte verzichten oder nur in kleinen Mengen konsumieren (Ich habe nichts dagegen wenn jemand z.B. eine Flasche Bier trinkt, aber ich leite eine Rollenspielrunde und kein Saufgelage)