Autor Thema: Mass Effect mit Genesys / Star Wars  (Gelesen 1278 mal)

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
  • h+
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #15 am: Januar 21, 2018, 15:59:52 Nachmittag »
Man kann auch die Bedrohung der MAss Effect Reihe abziehen, nur den Plot vollkommen anders (und ohne Sheppard) ablaufen lassen.

Ich hab schon ein paar konkrete Regeltechnische Gedanken. Muss das ganze mal sortieren, und dann posten.
« Letzte Änderung: Januar 21, 2018, 20:08:39 Nachmittag von Git_A »
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #16 am: Januar 22, 2018, 02:56:32 Vormittag »
Mhm ... ich muss gestehen, das Omega das einzige Mass Effect-DLC ist, für das ich immer zu geizig war.
War auch (natürlich) nicht so gut wie der Citadel DLC, aber IMHO sehr viel besser als Arrival und auch besser als Leviathan.
Beschreibungen zum Inhalt gibts hier: http://masseffect.wikia.com/wiki/Mass_Effect_3:_Omega
« Letzte Änderung: Januar 22, 2018, 04:52:53 Vormittag von Onkel Enzo »
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
  • h+
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #17 am: Januar 22, 2018, 07:29:29 Vormittag »
Der Omega DLC ist wirklich gut ... aber ich hasse Aria T'Loak wirklich, wirklich ganz doll sehr. Und die is irgendwie da drin.
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #18 am: Januar 22, 2018, 16:04:43 Nachmittag »
Ich schätze, dann sollten wir besser nicht auf Omega spielen, weil die ist da irgendwie drin ;)
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Ser Duncan Pennytree

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
  • Hussar!
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #19 am: Januar 22, 2018, 17:49:08 Nachmittag »
Sie muss da ja nicht bleiben. Auf der Station schießen doch ständig Leute aufeinander.  ::)
"I am all out of gender." - NASA

A.G.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
  • "Different in your mind only!"
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #20 am: Januar 23, 2018, 15:58:15 Nachmittag »
'Hassenswert' ist eine gute Qualität für einen Antagonisten. Um Längen besser als 'belanglos'. Handsome Jack ist da ein gutes Beispiel...

Und damit ich es nicht zu spät erwähne:
Als der einzige hier, der die Spiele nicht gespielt hat, befinde ich mich in einer Situation, die die schlechtmöglichste Mischung aus informiert und unwissend ausmacht - einerseits weiß ich über die grobe Entwicklung des Plots bescheid (ganz besonders die Dinge, die für den Spieler als überraschend und denkwürdig gedacht waren, denn über die wurde in meiner Gegenwart natürlich auch am meisten geredet), und andererseits habe ich von der angestrebten Stimmung, den Vibes innerhalb des Councils, dem Alltagsfeeling diverser Stationen und zigtausend Settingdetails, Kulturgeschichte und atmosphärischen Stücken Fluff einen solchen Mangel an Ahnung, daß ihn kein Wiki der Welt beheben kann.

Und das macht mir ein ziemlich großes Problem.
Man stelle sich vor, im Verlaufe eines Abends mehrere dutzend mal darauf hingewiesen zu werden, daß man die Antwort eines NSCs falsch interpretiert hat (weil man vergessen hat, sie im Kontext der aktuellen Lage seines Volkes zu sehen), ein gewisses Volk eine gewisse technologische/politische/biologische Möglichkeit nicht hat oder man seinem eigenen Charakter einen unmöglichen Hintergrund gegeben hat bzw. man ihn spielt, als hätte man von der jüngsten Geschichte seines Volkes keine Ahnung.
Das wäre - um mal eine allseits bekannte Anekdote zum Vergleich anzuführen - als bekäme man einen ganzen Abend lang 'Hinweise' darauf, wie man seinen Elementar korrekt spielt. Und das jede einzelne Sitzung lang.
Ich hätte nicht den geringsten Spaß dran.

Womit ich nicht gesagt haben will: "Spielt das mal schön ohne mich", aber es müßte schon eine Gelegenheit geschaffen werden, diese Situation zu vermeiden. Und zwar dadurch, daß mein Charakter einen vernünftigen Grund dafür hat, von galaktischer Politik, fremden Spezies und Cutting-Edge-Technologie kaumAhnung zu haben.
So lange ich in-charakter Fragen wie "Was ist das ?(Blaues Licht)", "Was macht es ?(Leuchtet blau)", "Muß man den kennen?" und "Wieso nicht?" stellen kann, habe ich kein Problem.

Ich sehe da prinzipiell zwei Möglichkeiten...
1) Fremder in einer fremden Welt
Angesichts einer Galaxis, die ziemlich voll ist mit intelligenten Spezies (und von denen nur die wichtigsten und mächtigsten ausführlich beleuchtet werden), sollte es kein Problem sein, ein Mitglied einer vergleichsweise unwichtigen und rückständigen zu spielen. Ein Angehöriger einer Rasse, die selbst noch nicht exakt auf Raumfahrtniveau aufgestiegen ist und erst kürzlich Kontakt zur galaktischen Zivilisation bekommen hat wäre die perfekte Lösung. Und die Erstkontakt-Protokolle werden in der angespannten Situation wahrscheinlich weniger wichtig genommen...
"Hallo Leutchen, wir kommen in Frieden!
Nein, wir sind keine Götter; nur ein wenig weiter fortgeschritten als ihr. Es besteht kein Grund uns anzubeten, es sei denn ihr besteht drauf.
Tut uns leid, daß wir euch entdeckt haben; um brutal ehrlich zu sein bedeutet das für euch, daß die galaktische Gesellschaft von eurer Existenz erfährt, und damit auch die Weltraummonster, die gerade unterwegs zu uns sind. Und sobald die uns erledigt haben, seid ihr dran...
Nein, was ihr wollt oder getan habt interessiert die nicht. Und besiegen könnt ihr die schon gar nicht. Wenn ihr allerdings wollt, daß von eurem Volk irgendwas übrig bleibt, helft UNS. Irgendeine Form von Militär habt ihr doch bestimmt? Wir sind so verzweifelt, wir nehmen alles!"
2) Tarzan, Herr des Dschungels
Wenn's um jeden Preis ein Charakter aus einer etablierten Rasse sein muß, muß es eben jemand sein, der durch noch zu bestimmende Umstände isoliert von der galaktischen Gesellschaft groß geworden ist. Amnesie ist mir nicht gut genug.

Ich dachte, ich sollte das zeitig erwähnen, damit das Setting es zuläßt. Wenn's absolut nicht geht, kann ich da auch ruhig mal aussetzen.
"Hooray!! After lunch, we will try to destroy each other!"
-Starfire The Terrible

"I am talking about visions of endless pain and suffering: Dead doctors everywhere! Spy is nowhere to be found!"
-Heavy Weapons Guy

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #21 am: Januar 23, 2018, 20:12:56 Nachmittag »
Und das macht mir ein ziemlich großes Problem.
Man stelle sich vor, im Verlaufe eines Abends mehrere dutzend mal darauf hingewiesen zu werden, daß man die Antwort eines NSCs falsch interpretiert hat (weil man vergessen hat, sie im Kontext der aktuellen Lage seines Volkes zu sehen), ein gewisses Volk eine gewisse technologische/politische/biologische Möglichkeit nicht hat oder man seinem eigenen Charakter einen unmöglichen Hintergrund gegeben hat bzw. man ihn spielt, als hätte man von der jüngsten Geschichte seines Volkes keine Ahnung.
Das wäre - um mal eine allseits bekannte Anekdote zum Vergleich anzuführen - als bekäme man einen ganzen Abend lang 'Hinweise' darauf, wie man seinen Elementar korrekt spielt. Und das jede einzelne Sitzung lang.
Ich hätte nicht den geringsten Spaß dran.
Da kann ich dich hoffentlich ein bissl beruhigen.
1. Wir würden es hoffentlich nicht so penetrant machen
und wichtiger
2. Wir würden dir da keinen totalen Bullshit erzählen
und am wichtigsten:
3. Es wird gar nicht so viel auf das Grundfeeling oder spezielle Rassenhintergründe eingegangen. Ich hab mir gestern den Eintrag zu den Asari im Wiki durchgelesen und weis jetzt deutlich mehr über deren Hintergrund, als die reine Storyline der Spiele (Konversationen, etc) mir je veraten hat.
Und was den Alltag angeht, so hat das Citadel DLC gezeigt, dass selbst der bei Shepard so turbulent ist, dass es keinesfalls representativ für normale Personen sein kann. ;) Darüber hinaus gab es immer nur Allgemeinplätze zu betrachten (Bürokratie ist lahm und nervt, Politiker sind häufig eher Hürden als Helfer, etc). Rassismus oder eher Spezieszismus spielt gelegendlich ne Rolle (Die Rasseneinträge dürften die besonders hartnäckigen Streitfaktoren wie First Contact War und natürlich Genophage abdecken)

1) Fremder in einer fremden Welt
Angesichts einer Galaxis, die ziemlich voll ist mit intelligenten Spezies (und von denen nur die wichtigsten und mächtigsten ausführlich beleuchtet werden), sollte es kein Problem sein, ein Mitglied einer vergleichsweise unwichtigen und rückständigen zu spielen. Ein Angehöriger einer Rasse, die selbst noch nicht exakt auf Raumfahrtniveau aufgestiegen ist und erst kürzlich Kontakt zur galaktischen Zivilisation bekommen hat wäre die perfekte Lösung. Und die Erstkontakt-Protokolle werden in der angespannten Situation wahrscheinlich weniger wichtig genommen...
"Hallo Leutchen, wir kommen in Frieden!
Falls dich mein Hinweis oben (warum auch immer) nicht hinreichend beruhigt haben sollte, so kann man auch hier abhilfe schaffen.
Einerseits ist die Anzahl der intelligenten Rassen in ME sehr überschaubar und ich persönlich wäre nicht Fan davon, beliebig neue hinzu zu erfinden (würde diese option lieber in Star Wars belassen). Andererseits gibbet durchaus beschriebene Rassen, auf die das, was du willst genau zutrifft. Eine davon ist IIRC eine Spezies von Vogelartigen, mit denen die Asari vor kurzem Kontakt aufgenommen hatten, nachdem deren erstes Weltraumteleskop ein Asarischiff in ihrem System entdeckt hat. Die werden tatsächlich glaubich im Spiel nur in einer einzigen Meldung erwähnt, weswegen da ein wenig der weitere Kontext fehlt, aber as Wiki weis da vllt Abhilfe. Die andere Rasse, die mir in den Sinn kommt hat leider ein dermaßen agressives Mindset, dass die nicht als SC-Rasse taugt.
Das hier mag helfen: https://www.youtube.com/watch?v=fj_Jv78VJHM
Dann gibt es noch sowas wie die Vorcha, die oftmals einfach zu ungebildet sind, um über Dinge Bescheid zu wissen, die aber mit hinreichend Training und Disziplin prinzipiell auch intellektuell anfordernde Arbeit (Pilot, Forscher) durchführen können. Für beides werden beispiele erwähnt im Spiel (bevor du fragst, die "Katze" ist nicht teil des Rassenpaktes, sondern muss getrennt erworben werden ;D ).
Außerdem kann man sich natürlich auch (wie du schon angemerkt hast) ein Einzelschicksal überlegen, das den Charakter in die passende Lage versetzt, unwissend zu sein. Er könnte von einer extrem isoliert lebenden Kolonie stammen, X Jahre im Cryoschlaf verbracht haben, etc.

Aber wie gesagt, eigendlich bin ich nach bisheriger Betrachtung der Auffassung, dass du mit hinreichendem Studium des Wikis (wenn andere Einträge auch nur halbwegs so umfassend wie die der Asari sind) ähnlich viel Ahnung vom Setting haben solltest, wie der Rest (wahrscheinlich sogar mehr, als jemand, der nur das Spiel gespielt hat, sofern es nicht direkt die Storyline betrifft)
« Letzte Änderung: Januar 23, 2018, 21:36:42 Nachmittag von Onkel Enzo »
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
  • h+
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #22 am: Januar 23, 2018, 20:42:17 Nachmittag »
Außerdem wollten wir eh kein NPC-Schaulaufen machen.
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #23 am: Januar 23, 2018, 20:46:05 Nachmittag »
eben.
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

A.G.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
  • "Different in your mind only!"
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #24 am: Februar 05, 2018, 04:00:35 Vormittag »
Zwei Worte:

Geth
Virologe
"Hooray!! After lunch, we will try to destroy each other!"
-Starfire The Terrible

"I am talking about visions of endless pain and suffering: Dead doctors everywhere! Spy is nowhere to be found!"
-Heavy Weapons Guy

Opacor

  • Großer Korinthenkacker
  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 299
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #25 am: Februar 06, 2018, 17:20:46 Nachmittag »
Zwei Worte:

Geth
Virologe
Der hätte gewisse Vorteile in seinem Feld, aber Geth sind meiner Meinung nach die am kompliziertesten zu spielende Rasse.
Wobei ich nicht sagen will, dass es keine Geth Virologen gibt. Im Gegenteil. Mit Sicherheit hat man mal ein paar hundert oder gar ein paar tausend in eine Plattform gepackt, die dann als "Geth Virologe" arbeitet. Nur sind die Geth da sehr besonders, weil es die nicht einzeln gibt, sondern in großen Paketen, die dann wieder nach außen wie eine Person wirken.
Hier sieht man ihre Trümmer rauchen, der Rest ist nicht mehr zu gebrauchen. (Wilhelm Busch)

Beiträge als Moderator sind in rot.

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
  • h+
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #26 am: Februar 07, 2018, 10:39:25 Vormittag »
Joho

Ein paar Details, die wir letzten Samstag bequatscht hatten:

Ende und Stand der Dinge bei Spielstart:
- am besten wär wahrscheinlich ein modifziertes Destroy Ende
- Reaper und Cerberus Streitkräfte sind weitestgehend aber nicht komplett vom Catalyst zerstört worden, Reste können als immer noch als Gegner herhalten. Alle Reaper im Sonnensystem wurden zerstört, einzelne Schiffe könnten schwer beschädigt überlebt haben und verstecken sich irgendwo in der Galaxis
- Die Council Flotten sind schwer beschädigt mit vielen Verlusten und werden gerade alle bei der Erde repariert
- Die Geth hat es auch schwer erwischt. Die wurden zwar individualisiert (entspr. ME3 happy ending für Rannoch) allerdings hat der Catalyst auch die fast komplett gekillt. Der Consensus ist weg, einige Plattformen und Schiffe haben überlebt, haben aber größere Gedächtnisprobleme
- Shepard ist tot
- Quarians haben das immunupgrade von den Geth

Fragen: Was machen wir mit weiteren NSCs?
Tali: regelt Sachen auf Rannoch?
Urdnot Wrex: wichtiger Boss der Kroganer auf Tuchanka?
Liara T'Soni: involviert in den Wiederaufbau?
Garrus Vakarian: involviert in den Wiederaufbau?
EDI: Gelöscht? Hat nur die Fork in dem Infiltrator-Bot überlebt? Oder noch auf der Erde aktiv?
Virmire Survivor: Der Einfachheit halber auch tot.

Upgrades
Hab ein wenig im Lore geschmökert ... kybernetische implantate gibt's tatsächlich kaum, es gibt aber eine Reihe von disrekten genetischen Upgrades. Deswegen folgender Vorschlag:
Man hat 3 Slots für nicht besonders starge Upgrades. Man kann ein stufiges Level 1 Talent für je einen zusätzlichen Slot kaufen. Es gibt folgende Upgrades:


Biotics (0 Credits): Biotik okkupiert einen Upgrade Slot, und muss am Anfang des Spiels gekauft werden
Bone Density (3000 Credits): -10 bei Crits, kann zweimal gekauft werden
Enhanced Attention (5000 Credits): +1 Boost auf Vigilance und Perception
Enhanced Healing (3000 Credits): Der Charakter heilt pro Tag IMMER eine zusätzliche Wunde, kann zweimal gekauft werden
Enhanced Health (4000 Credits): +2 Wound Threshold, kann zweimal gekauft werden
Enhanced Physiology (5000 Credits): +1 Boost auf Resilience und Athletics
Motor Modification (5000 Credits): +1 Boost auf Coordination und Stealth
Neurochemical Enhancements (4000 Credits): +1 Strain Threshold, kann zweimal gekauft werden
 
« Letzte Änderung: Februar 07, 2018, 11:03:57 Vormittag von Git_A »
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #27 am: Februar 07, 2018, 16:10:01 Nachmittag »
Zwei Worte:

Geth
Virologe
Der hätte gewisse Vorteile in seinem Feld, aber Geth sind meiner Meinung nach die am kompliziertesten zu spielende Rasse.
Wobei ich nicht sagen will, dass es keine Geth Virologen gibt. Im Gegenteil. Mit Sicherheit hat man mal ein paar hundert oder gar ein paar tausend in eine Plattform gepackt, die dann als "Geth Virologe" arbeitet. Nur sind die Geth da sehr besonders, weil es die nicht einzeln gibt, sondern in großen Paketen, die dann wieder nach außen wie eine Person wirken.
Nur post-Reaper taugen Geth wirklich als SCs (was bei Git_As Vorschlag ja gegeben ist). Und dann sind es weitesgehend normale Individuen.
Allerdings sollte man sich bei dem Konzept IP auf jede Menge nervöse und mistrauische blicke einstellen. Geth an für sich dürften auch nach dem Kampf gegen die Reaper immer noch ein gewisses Mistrauen bei vielen hervorrufen. Ein Geth, der an potentiellen Biowaffen forscht, aber umsomehr.

Ich für meinen Teil liebäugele mit nem Vanguard Biotic, vermutlich Mensch. Will mich da aber noch nicht festlegen, schließlich haben wir ja bislang lediglich den ganz groben Zeitrahmen bestimmt. Gruppenkonzepte wurden noch nicht abschließend diskutiert.
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.

Git_A

  • Voll Laser
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
  • h+
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #28 am: Februar 07, 2018, 22:10:46 Nachmittag »
Zitat
Ich für meinen Teil liebäugele mit nem Vanguard Biotic, vermutlich Mensch. Will mich da aber noch nicht festlegen, schließlich haben wir ja bislang lediglich den ganz groben Zeitrahmen bestimmt. Gruppenkonzepte wurden noch nicht abschließend diskutiert.

Das würde mir bei der Entscheidung zwischen Asari Vanguard und Sentinel helfen ... :D

Aber eventuell gibt's 2 Runden, also gibt's genügend Raum zum experimentieren.
Dr. Banner, your work is unparalleled. And I'm a huge fan of the way you lose control and turn into an enormous, green rage-monster.
- Tony Stark

We're kinda like the A-Team. Only we sell drugs.
- Archer
Posts als Moderator sind in rot

Onkel Enzo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Mass Effect mit Genesys / Star Wars
« Antwort #29 am: Februar 08, 2018, 08:59:14 Vormittag »
Ich meine, auch ein Groganischer Hacker (oder Kindergärtner) wäre etwas, was ich für interessant halten würde. Aber ohne Rahmen ist es halt fraglich, ob das passt.
Wenn du keine Witze darüber machen kannst, nimmst du es wahrscheinlich zu ernst.